Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Jung hund schnappt eigene Katzen und fremde Menschen

  
nicole_vorburger schrieb am 13.07.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Wir haben seit 5 Monaten einen Jungrüden (8 Monate alt). Er ist eher ängstlich und misstrauisch gegenüber Fremden, was für mich grundsätzlich auch gar kein Problem ist. Wir hatten schon zwei Katzen, als er zu uns kam. Von Anfang an hat er versucht die Katzen durch die Wohnung zu jagen. Wir haben das immer mit einem bestimmten “Nein” unterbunden und ihn zurückgeholt. Er hat sie auch immer vom Sofa verjagt, was zur Folge hatte, dass er nicht mehr aufs Sofa durfte. Nun sitzt er, wenn wir auf dem Sofa sitzen, unter dem Salontisch und fixiert die Katzen förmlich. Er starrt sie an und zittert teilweise richtig. Wir unterbinden das sobald wir es sehen und lenken seine Aufmerksamkeit auf uns, was teilweise gelingt. Wenn wir es nicht rechtzeitig bemerken und die Katzen aufs Sofa springen, springt er auf und schnappt nach ihnen. Es kann auch vorkommen, dass er nach ihnen schnappt, wenn sie nur vorbeigehen. Er muss dann für einige Minuten in “sein” Zimmer, welches mit einem Gitter abgesperrt ist. Wir bestärken ihn aber natürlich auch positiv, wenn er es nicht macht und loben ihn ganz fest. Nur habe ich das Gefühl, dass das bisher nicht viel gebracht hat. Eine Junghundeschule haben wir besucht, sie haben uns allerdings gesagt, dass das Aneinandergewöhnen Zeit braucht. Nun finde ich 5 Monate aber schon recht lange und ich weiss nicht, wann ich das letzte Mal entspannt auf dem Sofa sitzen konnte. Seit neustem kommt noch dazu, dass er nach Menschen schnappt, die er nicht kennt. Er bellt sie erst intensiv an und wenn sie dann nicht “weichen” schnappt er nach ihnen. Das ist natürlich schwierig wenn Besuch kommt oder wir irgendwo auf Besuch sind. Ich weiss, das waren viele Sachen, aber ich wäre wahnsinnig froh um hilfreiche Tipps, denn ich bin mit meinem Latein am Ende.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 19.07.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Liebe Frau Vorburger,
    alles was Sie schildern, sind Sequenzen aus dem Jagdverhalten Fixieren, Belauern, Packen. Zeigt der Hund Jagdverhalten gegenüber der Katze, kann es für die Katze tödlich ausgehen. Außerdem hat die Katze eine andere Körpersprache als der Hund,z.B. Katze droht wenn sie die Pfote hebt, Hund beschwichtigt usw. Wenn der Hund dann auch noch jagdliche Veranlagungen aufgrund seiner Rasse haben, ist es meistens schwierig bis unmöglich, beide Haustiere ohne Kontrolle zu halten. Jagdverhalten löst im Körper des Hundes ein sehr selbstbelohnendes Verhalten aus und ist, je nachdem in welcher Sequenz sich der Hund befindet - sehr schwierig zu stoppen. Ich kann Ihnen nur raten sich nochmals an eine Fachfrau/-mann vor Ort zu wenden, der sich mit Jagdverhalten von Hunden auskennt und sich ein persönliches Bild macht. Bis dahin sollten Sie kein Wagnis eingehen und Ihr Hund sollte evtl. einen Maulkorb tragen oder keinen Kontakt mit den Katzen haben.

    Viele Grüße aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Agressiv gegenüber anderen hunden

Hallo,mein Shadow ist jetzt ein Jahr alt und er ist sehr aggressiv... mehr

Hund bellt fremde Menschen an

Hallo, ich habe einen Zwergspitz der etwas über ein Jahr alt ist.... mehr

Hund wird gegenüber anderen Hunden in der Familie aggressiv.

Hallo, ich habe eine 2 Jährige Bulldogge(Rüde) und vier weitere... mehr

Pöbelnde Hunde

Hallo, in letzter Zeit passiert es mir immer häufiger, dass ich... mehr