Warum beißt Labrador Welpe bei jeder Gelegenheit?

  
andrea_schwebel schrieb am 09.08.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo zusammen,


wir sind mit unserem Latein am Ende unser Labrador beißt so heftig, dass wir schon ohne Ende kaputte Kleider haben und auch überall Wunden, die bluteten.


Bestes Beispiel von heute: Wir waren beim Tierarzt, weil er sich mehrfach übergeben hat und wir lieber einen Arzt draufschauen lassen wollten - der Arzt hat ihn für die kommenden drei Tage auf Reis, Karotten und Hühnchen gesetzt, damit der Magen sich wieder beruhigt. Unser Labbi hat eine Spritze bekommen und wir müssen beobachten.. Er hat sich zu Hause erstmal hingelegt und bestimmt drei Stunden schön geruht - Dann gab es Essen: Reis und Karotten aber nur eine kleine Portion, damit der Magen sich dran gewöhnt. Er war fertig und kam schon mal direkt auf die Couch gesprungen und biss mir in den Arm … Ich habe ihn nach unten gesetzt und bin weg! Er kam direkt hinterher und biss mir in die Wade! Es muss auch gesagt sein, dass wir in der Welpenschule sind und fleißig trainieren. Weil er vor ca. 2 Wochen so feste in den Oberschenkel gebissen hat, dass ich zum Arzt musste. Oder ich kam vom duschen wieder in das Erdgeschoss, wo ich ihn lasse. Dafür bekommt er immer eine Ablenkung mit Leckerlis drin. Ich vielleicht wirklich 5 min weg, kam runter und er hat mich direkt angesprungen und sich ins Handtuch gebissen - hab das Handtuch fallen lassen und bin raus.


Wie können wir ihm das beißen abtrainieren?


Vielen Dank für eure Hilfe


Lg Andrea und Balu

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 10.08.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (3)

    Guten Tag,
    das, was Sie erleben, geht weit über jedes Mass hinaus. Klar, dass man mit einem Welpen die Beißhemmung trainieren muss, aber Ihrer greift Sie ja richtig an. Sie geben auf, gehen weg und lassen ihn gewähren - meint er. Sie müssen nun unbedngt - anstatt wegzugehen - Massnahmen ergreifen.
    Nehmen Sie ihn an die Leine und halten Sie ihn von sich weg, lassen Sie ihn toben und schnappen, solange bis er aufgibt. Sie wissen es ja inzwischen, also ist er nicht mehr ohne Leine in Ihrer Gegenwart. Es ist nicht jedermanns Sache, den Hund am Boden zu fixieren, solange bis er völlig ruhig ist, das ist auch sehr wirkungsvoll. Danach sollte er Ihre Hand lecken. Greift er wieder an, Leine und von sich weghalten, bis er aufgibt. Er muss aufgeben, erkennen, dass er nicht damit durchkommt.
    Was trainieren Sie in der Welpenschule? Fragen Sie den Trainer, wie er Beißhemmung lehrt...
    Ich wünsche Ihnen ganz viel ERfolg,
    Inge Büttner-Vogt

  • andrea_schwebel
    andrea_schwebel
    schrieb am 10.08.2021

    Sehr geehrte Frau Büttner-vogt,

    Vielen Dank erst einmal für ihre schnelle Rückmeldung …
    Wir waren extra im Kurs beisshemmungen - da wurde mir/ uns vermittelt, dass wir immer in einer bestimmten Tonlage aus sagen sollen bzw. wenn wir hören das er kommt uns umdrehen und scharf sagen „ lass das“ —> haben wir versucht hilft gar nicht …

    Wir lernen samstags Inder welpenschule, wie wir und beim Tierarzt verhalten ..
    Im Kaffee etc


    An der Leine fest machen und so kurz halten, das er gar nicht erst schnappen kann ?

    Am Boden fixieren? Den Hund sanft auf den Boden drücken?

    Vielen lieben Dank
    Viele Grüße

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 11.08.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (3)

    Guten Tag, das andere funktioniert alles nicht, wie Sie richtig festgestellt haben.
    Fixieren: Er will beissen. Sie legen ihn schnell auf die Seite und halten ihn am Hals und vor den Hinterbeinen fest - nur Mut, wenn Sie zu früh loslassen, wird es blutig. Bleiben Sie stur, er wird sich heftig wehren, wenn Sie aber gewinnen, gibt er auf, atmet aus und sollte - wenn er schon was kapiert hat, Ihnen die Hand lecken.
    Zur Sicherheit können Sie an die Leine nehmen. Wenn er Ihnen entkommt, halten Sie ihn schnell weit von sich an der Leine und lassen ihn toben.
    Bleiben Sie stur, er ist es auch!!! Wenn er aufgibt, bleiben Sie wachsam, es ist noch nicht vorbei.
    Sagen Sie nichts, schimpfen Sie nicht, bleiben Sie absolut gelassen und stur!!!!!!
    Einfach wird es nicht, aber es funktioniert - manchmal gleich, bei Ihrem sind vermutlich ein paar Wiederholungen möglich.
    Viele Grüße
    ich würde mich übr einen Bericht freuen....

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was kann ich tun, wenn mein Hund Passanten beißt?

Hallo,
ich habe einen 10 Jahre alten Rüden, den wir von

... mehr

Unser Hund knurrt unser Kind an, was können wir tun?

Wir haben seit 2 Tagen eine franz. Bulldogge aus dem

... mehr

Was tun, wenn Hund aggressiv gegenüber Besitzer ist?

Hallo,
wir haben seit 4 Monaten einen Podenco Mix aus dem

... mehr

Mein Hund ist jedes Mal aggressiv gegenüber meinem Bruder, was kann ich tun?

Hey ihr Lieben,
ich habe einen kleinen Yorki (2 Jahre alt)

... mehr