Unser Dackel hat uns attackiert, wie gehen wir jetzt damit um?

  
thomscas schrieb am 14.06.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Guten Tag,
als wir gestern unserem Dackel die Augen etwas säubern wollten, was er sonst ohne Probleme machen lässt, hat er erst mich und dann meine Frau attackiert, ich habe kleine Wunden an Arm und Finger und meine Frau hat ihn dann gepackt und auf die Terrasse ausgesperrt, da er sehr aggressiv war. Dann hat er sich in einem Busch verkrochen und kam nach ca. 30 Minuten wieder hervor und kam ins Haus. Die Frage für uns ist nun, wie wir weiter damit umgehen sollen? Wir haben natürlich Sorge, dass sich sowas unvermittelt wiederholt. Viele Grüße Jens T.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 14.06.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo guten Tag, ich kann verstehen, daß Sie sich Sorgen machen, weil
    er so reagiert hat. Die Frage ist, ob er schon früher mal in für den Hund unangenehmen Situationen zugebissen hat oder dies jetzt das 1. Mal war. Es kann immer mal sein, daß der Hund schmerzbedingt die Zähne zeigt. Normalerweise zeigen die Hunde das vorher aber an und dann sollte man vorsichtig sein und überlegen wie man die Situation managen kann. Evtl. einen Maulkorb antrainieren oder mit Leberwurst-Tube arbeiten und dann Schritt für Schritt vorgehen und vor allem selbst ruhig bleiben. Manchmal ist man so damit beschäftigt, das zu machen, was man vorhat, daß man die Körpersprache des Hundes nicht mehr registriert. Es kann aber auch damit zusammenhängen, welchen Respekt mir der Hund im täglichen Leben zeigt und welche Rangordnung herrscht. Kennt er Regeln und Grenzen oder wird er wie der - ich übertreibe es - wie der kleine Prinz behandeln - auch dann trauen sie sich oftmals mehr als wenn die Rangordnung klar ist. Wenn Sie sich unsicher sind oder jetzt Angst vor Ihrem Hund haben, sollten Sie eine Fachfrau/-mann hinzuziehen, der sich Ihren Hund mal persönlich anschaut.

    Viele Grüße aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Hund grundlos beißt?

Hallo,
wir haben einen 1 jährigen Schäferhund. Sobald

... mehr

Was tun, wenn Tierschutzhund aggressiv gegenüber Sohn ist?

Wir haben seit 4 Wochen einen Rüden aus Rumänien, der dort aus

... mehr

Was tun, wenn Hund mir gegenüber aggressiv ist, während sein Frauchen anwesend ist?

Hallo,
wir haben einen 5 Jahre alten Mini Maltheser. Ist er

... mehr

Was tun, wenn alter Hund nach Baby schnappt?

Unser Aussi ist 14 Jahre, unser Enkel- bei uns im Haushalt

... mehr