Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Schnappen wenn man an Einkaufssachen oder sonstiges will

  Nordrhein-Westfalen
Alex95 schrieb am 18.11.2016   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Französische Bulldogge, weiblich, kastriert, Alter 1-3 Jahre

Guten Abend,
wir haben nun seit knapp 2 Jahren eine Hündin, die eigtl immer sehr lieb und verspielt ist und sich immer mit den Katzen versteht/verstand.
Seit einiger Zeit spitzt es sich sehr zu mit ihrer ich würde sagen Aggressivität/Verteidigungsverhalten.
Wenn wir mit Einkaufssachen nach hause kommen, darf keiner mehr an die Sachen ran.
Wenn sie an einem Spielzeug knabbert/nuckelt, darf sich keiner nähern egal ob katze oder mensch.
Vorhin war es sogar soweit dass unsere Hündin eine unserer Katzen geschnappt hat, weil die Katze auf die Couch wollte wo unsere Hündin mit ihrem Stofftier lag.
Wenn so eine Situation kommt, bestrafen wir sie indem wir sie auf eine bestimmte Decke verweisen wo sie auch nicht mehr runter darf bis wir es sagen (meist nach 5-10min).
Dort liegt sie auch sehr erniedrigt und weint körperlich.

So ein Verhalten kennen wir absolut gar nicht von unserer Hündin und es macht uns mitlerweile echt Angst, denn wir lieben sie und wollen nicht dass sie sich so ändert.

Was kann man dagegen tun oder ist dies einfach nur eine Alterphase, sowie ich es im Internet rausgelesen habe?

MfG

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 20.11.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Alex, ich würde sagen, sie verteidigt alles, was sie als Ressource ansieht. Das können - wie bei Ihnen - Lebensmittel sein, Liegeplätze und Spielzeug aber auch durchaus Nähe des Hundehalters etc. Alles, was aus der Sicht des Hundes wichtig ist, wird dann verteidigt und wenn es sein muss sogar mit den Zähnen. Es ist auch kein Verhalten, was aufgrund des Alters hervortritt und wieder von allein verschwindet. Sie haben mit Ihrem Hund daran arbeiten. Als erste Maßnahme sollte Ihr Hund darf keine Gelegenheit haben, die Lebensmittel zu verteidigen. räumen Sie sie direkt weg und gut ist. Ebenso sollte kein Spielzeug herumliegen, sondern von Ihnen zum Spielen und für das Spiel mit Ihnen zusammen herausgeholt werden. Desweiteren sollte der Hund lernen zu tauschen, d.h. er hat etwas und bekommt, wenn er es abgibt etwas bessers. Auszeiten auf einer Decke, auch das muss ein Hund erst lernen und klar, er wird alles versuchen, um Sie um den Finger zu wickeln, um von dieser Decke wieder herunterzukommen, da kann er auch mal jaulen. Dieses Verhalten darf ihn aber nicht weiterbringen. Außerdem sollten Sie nach dem Schema: Nichts ist umso arbeiten! Wenn Sie sich umsicher sind, wie so ein Training bzw. Erziehungsprogramm aussieht, wenden Sie sich - gerne auch an mich, wenn Sie in der Nähe von Düsseldorf wohnen - an eine Fachfrau/-mann, der Ihnen vor Ort hilft, das Problem zu lösen.

    Viele Grüsse aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-Trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Pudel beißt

Hallo, Wir haben mit unserem 2 jährigen Zwergpudel Poldi folgendes... mehr

geht auf meinen sohn und fremde los

Luna ist 4 Jahre alt, Angsthündin aus Rumänien. seit neuestem ist... mehr

Hund schnappt und beißt nach Menschen

Hallo, Ich habe folgendes Problem: (Zum besseren Verständnis muss... mehr

Unser Hund knurrt und beißt uns

Seit wir unsere Hündin haben knurrt sie wenn wir an ihren Knochen... mehr