Ridgeback verteidigt sein Revier und ist sehr schreckhaft, was tun?

  
RobinKla schrieb am 28.06.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo.
Wir haben einen Ridgeback Mix Männchen aus dem Tierheim geholt. Dieser wurde sehr oft schon aus seinem Zuhause wieder heraus geholt. Er reagiert sehr aggressiv auf die Klingel und auch Menschen im Hausflur des Mehrfamilienhauses werden versucht anzugreifen. Er bellt nicht und will sofort drauf los und hört auf keinen Befehl. Wenn Besuch in die Wohnung kommt, reagiert er genau so. Erst nach mehreren Minuten in dem er sich beruhigt hat, geht er langsam hin um zu schnuppern. (Alles mit Maulkorb damit nichts passieren kann). Er hört nur mit Widerwillen auf Befehle wie z.B. dass er auf seinen Platz gehen soll. Selbst wenn dann das Vertrauen zu der noch fremden Person aufgebaut wird und eine Situation vorkommt in dem sich die Person etwas zu schnell bewegt, will er sofort angreifen. Kindern gegenüber ist er generell sehr abweisend und würde sie auch im Freien sofort angreifen wenn sie in „betätscheln“ oder gar vor ihm nur rumhüpfen. Er hat vorab sämtliche Befehle schon drauf gehabt wie: Sitz, Platz, gib Pfötchen. Nur das verteidigen der eigenen vier Wände wurden ihm nicht beigebracht oder evtl. sogar genau so beigebracht dass er die eigenen vier Wände verteidigen soll?!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 30.06.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, danke für Ihre eMail. Ich denke, es steht u.U. noch etwas anderes hinter dem Verhalten Ihres Hundes. Ja, es kann sein, daß er auf die Klingel heftig reagiert und seine Wohnung verteidigen will. Was mich aber noch aufmerken lässt, dass Sie sagen, wenn die Person sich etwas zu schnell bewegt oder Kinder vor ihm rumhüpfen. Das kann umgeleitetes Jagdverhalten sein, nämlich auf Personen - beim Jagdverhalten diskutiert der Hund nicht mit der Beute. Das er einen Maulkorb trägt ist gut, damit er keinen Schädigen kann. Ich muss Ihnen jedoch empfehlen, sich vor Ort Hilfe durch eine Fachfrau/-mann zu holen, der sich Ihren Hund anschaut und herausfindet, was wirklich hinter dem Verhalten steckt. Es ist zu gefährlich ohne den Hund persönlich kennengelernt zu haben, Tipps zu geben. Ich bitte um Ihr Verständnis.

    Viel Erfolg und viele Grüße aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn mein Hund keine Kinder mag?

Mein Hund Bella mag keine Kinder. Sobald im Haus Kinder sind

... mehr

Hündin knurrt, springt an u. beißt Freund, wenn er das Zimmer betritt, was tun?

Hallo liebe Profis,
Und zwar geht es um meine Schäferhund

... mehr

Was tun gegen aggressives Beschützverhalten?

Hallo Hundefreunde,
wir haben seit 3 Wochen eine 9,5 Jahre

... mehr

Was tun, wenn Hund grundlos beißt?

Hallo,
wir haben einen 1 jährigen Schäferhund. Sobald

... mehr