Mein Hund ist jedes Mal aggressiv gegenüber meinem Bruder, was kann ich tun?

  
Mariposaa23 schrieb am 08.09.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hey ihr Lieben,
ich habe einen kleinen Yorki (2 Jahre alt) und zu Anfang lief auch alles gut. Nach 1 Jahr hat sie angefangen meinen kleinen Bruder jedes Mal wieder anzubellen (wir leben alle zusammen). Nun ist es so dass sobald mein Bruder den Raum betritt, dass mein Hund anfängt zu bellen, zu knurren, in ihren Korb beißt und versucht ihn zu beißen (sobald er sich nähert). Er muss nur an ihr vorbeilaufen und sie fängt sofort an zu bellen. Ich weiß wirklich nicht wie ich das lösen kann..

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(5)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 10.09.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Guten Abend,
    Hunde tun nie etwas ohne Grund. Könnte es sein, dass Ihr Bruder den Hund bedrängt, geärgert hat? Vermutlich wird IHr Bruder es nicht zugeben,
    aber irgendetwas MUSS passiert sein, denn sonst hätte der Hund keinen Grund für ein solches Verhalten.
    Da es mit Sicherheit mit Ihrem Bruder zu tun hat, weil es ja ein Jahr gut lief, müssten Sie mit Ihrem Bruder sprechen. Wenn Sie rfahren können, was passiert ist, können Sie mir noch einmal schreiben,
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

  • Mariposaa23
    Mariposaa23
    schrieb am 11.09.2021

    Guten Abend Frau Büttner-Vogt,

    mein kleiner Bruder ist etwas jünger und ich habe nun mit ihm gesprochen. Er sagte dass er damals öfters gegen ihren korb getreten hat (ich habe nie etwas davon mitbekommen). Wahrscheinlich ist das die Ursache oder? Kann man etwas dagegen tun? Sobald er sogar klingelt fängt sie an zu bellen und knurren.. :/

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 12.09.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Abend,
    ja, das ist der Grund. DAs Verhältnis ist von Grund auf gestört.
    Iht Bruder müsste den Hund bis auf weiteres komplett ignorieren und ihm aus dem Weg gehen. Wenn er gegen den Korb getreten hat, mag er den Hund nicht, das merkt der Hund.
    Wenn es IHnen gelingt, Ihren Bruder dazu zu bringen, dass er den Hund komplett in Ruhe lässt, in weder anschaut, anspricht oder anfasst, könnte es sein, dass sich das Verhältnis irgendwann bessert,
    aber ob es gelingt...
    Ich wünsche Ihnen trotzdem viel ERfolg!
    Viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

  • Mariposaa23
    Mariposaa23
    schrieb am 12.09.2021

    Hallo Frau Büttner-Vogt,
    das merkwürdige ist einfach dass mein kleiner Bruder sich zu Anfang sehr viele um den Hund gekümmert hat und am meisten mit ihr gespielt hat. Er mag den Hund wirklich sehr und gibt sich immer wieder Mühe..

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 12.09.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Tag,
    Wenn er nicht den Hund komplett ignoriert, ihr aus dem Weg geht und sie in Ruhe lässt, kann sie ihm nicht "verzeihen".
    Er hat gegen den Korb getreten und bekommt jetzt die Quittung...
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Hund biss mich plötzlich in den Füßen und Händen, woran liegt das?

Hallo,
wir haben seit 10 Tagen einen Schnauzer-Mix Rüden.

... mehr

Was kann ich tun, wenn mein Hund Passanten beißt?

Hallo,
ich habe einen 10 Jahre alten Rüden, den wir von

... mehr

Unser Hund knurrt unser Kind an, was können wir tun?

Wir haben seit 2 Tagen eine franz. Bulldogge aus dem

... mehr

Was tun, wenn Hund aggressiv gegenüber Besitzer ist?

Hallo,
wir haben seit 4 Monaten einen Podenco Mix aus dem

... mehr