Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Knappt beim Gassigehen

  
lisa_clarke schrieb am 18.08.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
Unsere Beauceron-Mischlingshündin ist 10 Monate alt. Beim Gassi gehen springt sie in letzter Zeit immer öfter an mir hoch und knappt mich sehr stark. Ich verliere das Vertrauen und würde es trotzdem gerne mit ihr noch einen Monat probieren. Mit meinem Mann tut sie das nicht, allerdings ist er sehr stark körperlich maßregelnd mit ihr, wenn sie sich nicht so verhält wie er es von ihr verlangt. Er schlägt sie nicht, aber sie spürt seine Kraft. Die Hündin hört in den meisten Situationen trotzdem gut auf mich. Sie löst Suchaufgaben und Gehorsamkeitsaufgaben zuverlässig.

Ihr problematisches Verhalten zeigte sie heute, als ich Klickertraining mit ihr gemacht habe, es aber nichts zu klickern gab und ich daher nicht geklickt und es folglich auch kein Leckerli gab. Ich versuche das Verhalten zu ignorieren, sie zu beruhigen (sie zum Sitz und Platz aufzufordern und sie dann zu streicheln, bis sie ruhig atmet), ihr etwas anderes zu geben an dem sie sich abreagieren kann, sie an einen Baum zu binden, bis sie sich beunruhigt hat. Das hilft kurzfristig.
Sie zeigt das Verhalten weiterhin, wenn wir in großen Hundegruppen unterwegs sind, wo viel gerangelt wird. Daher habe ich damit aufgehört, ich gehe seit 1 Woche nur noch mit ihr alleine spazieren.
Wenn sie unbedingt zu einem anderen Hund möchte, ich sie aber an der Leine oder am Halsband festhalte, zeigt sie das Verhalten auch.

Es ist wirklich schade und Angst einflösend. Ich wollte nie eine der Personen sein, die ihren Hund ins Tierheim gibt oder Schlimmeres.

Ich möchte sie an einen Maulkorb gewöhnen, um auch Zug fahren zu können. Trotzdem ist es für mich keine Dauerlösung bei jedem Gassigang, denn ich möchte nicht in ständiger Angst vor dem Hund leben müssen.

Generell lässt sich sagen, dass wir auf Auslastung des Hundes achten. Ich führe ihr Verhalten entweder auf Frustration oder auf eine Form von Machtdemostration ihrerseits zurück.

Ich bin sehr verzweifelt, da ich nicht der Typ bin, der diese Art von natürlicher Autorität Tieren gegenüber ausstrahlt, glaube ich. Mein Kater hat auch schon ähnliches Verhalten gezeigt.

Trotzdem gab es im unserere Familie massenweise Hunde mit denen ich sehr sehr gut auskam und auskomme.

Ich hoffe auf Hilfe...

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 18.08.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Guten Tag,
    ich verstehe Sie sehr gut, trotzdem müssen wir einen Weg finden, damit Ihre Hündin Sie ernst nimmt.
    Alle Hunde sind absolute Individuen und nicht miteinander vergleichbar, deshlab helfen Ihnen hier auch leider keine Hundeerfahrungen mit anderen Hunden.
    Aus Ihrer Schilderung lese ich heraus, dass Sie zu gut sind, "an einen Baum binden", streicheln - Ihr Hund versteht Ihr Verhalten als Rückzug, Sie sind ihr nicht gewachsen. Sie schließt daraus, dass Sie sie nicht beschützen und führen können und hakt Sie ab, Sie haben Ihr nichts zu sagen. Mein Hund aus dem Tierschutz hat mich am Anfang ebenfalls geschnappt. Ich habe sofort reagiert und ihm mit dem Arm eine gefeuert - weder verletzend, sondern auf den Punkt genau, fest und bestimmt.
    Er hat es nie wieder gemacht - heute ist er sehr auf mich fixiert, weil er weiß, dass ich ihn führen und beschützen kann. Unbestimmtes Verhalten macht Hunde nervös, sie bringen es nicht in Verbindung.
    Nein, keine Machtdemo sondern Unsicherheit und Hilferuf, dass Sie ihr zeigen, dass Sie stark sind.
    Wenn Sie sich nicht umstellen können, ist eine Trennung besser, denn Angst zeigen, wird die Sache verschlimmern.
    Auf www.hundimedia.de finden Sie viele Tipps und Erzeihungsfilme unter Ratgeber, schauen Sie dort nach, was Sie alles trainieren können, um
    ihr zu zeigen, dass Sie Ihr Beschützer sind,
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hündin reagiert aggressiv auf das Umfeld

Hallo, unsere französische Bulldoggenhündin ist knapp 9 Monate alt.... mehr

warum wird der Hund meines Vaters unter dem Tisch agressiv?

Mein Vater hat eine 6 jährige Welshterrierhündin, die sehr aggressiv... mehr

Agressives verhalten welpe.

Guten morgen Ich habe meinen amstaff welpen mit knapp 8 wochen vor... mehr

8 Monate alter Havaneser bellt immer Leute an

hallo, unser 8 monate alter havaneser ist ein sehr lieber, schlauer... mehr