Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Kinderhasserin

  Niedersachsen
Daria12345 schrieb am 28.07.2015   Niedersachsen
Angaben zum Hund: Terrier, Yorkshire, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo, lieber Hundetrainer. Wir haben ein folgendes Problem :
Unsere kleine Yorkie - Dame reagiert sehr laut und deutlich negativ auf kleine Kinder. Die Kinder am Spielplatz, an dem wir vorbei müssen, um gassi zu gehen, sind zwar sehr wild und machen ihr Angst, was ich noch irgendwie verstehen kann, aber mein Freund hat einen 3-jährigen Sohn, der ein Mal die Woche zu Besuch ist und gerade auf ihn reagiert sie ganz schlimm. Sie bellt ihn regelrecht aus, und weil er etwas... frecher ist, und ihr dabei grinsend in die Augen schaut, hat sie ein Mal angedeutet, dass sie zuschnappen würde. Von sowas halte ich sie natürlich generell ab, aber sie dreht trotzdem jedes Mal durch, wenn sie ihn sieht oder nur riecht. Wir haben dem Jungen bereits Leckerlies geben, aber auch die nimmt sie nur, langsam vorwärts kriechend, wenn er es hinlegt (also nicht aus der Hand) und fängt nach dem Verzerr wieder an zu bellen, sobald er ne kindstypisch - hecktische Bewegung macht.
Wir wollen später gemeinsame Kinder haben und wissen langsam echt nicht, was wir tun sollen... Ich kann und sie nicht immer einsperren, wenn der Kleine da ist. Was könnte man denn noch versuchen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 02.08.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Au weia!
    Beschützen Sie Ihren Hund vor dem Kind und umgekehrt!!! Aber nicht, indem Sie den Hund wegsperren, sondern das Kind zu Respekt und Vorsicht vor dem Hund erziehen. Das Kind benimmt sich in seinen Hundeaugen unmöglich - und sie hat Recht damit!
    Lassen Sie Ihren Hund unter Ihrem Schutz an der Leine, nahe bei Ihnen. Das Kind muss es respektieren und lernt, sich in Anwesenheit des Hundes leise zu benehmen. Verbieten Sie jede Aggression des Kindes wie Ärgern, Provozieren (in die Augen schauen), wenn der Hund das tut, was alle Hunde bei Gefahr oder Selbstschutz tun - nämlich beissen, ist das Geschrei groß. Lassen Sie Ihren Hund es nicht büßen - arbeiten Sie entgegen und erziehen Sie Kind und Hund zu Partnern, die sich respektieren!
    Viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Warum versucht mein Hund andere Menschen zu beißen?

Hallo kurz zu meinem Hund: Es ist eine Rottweiler Hündin, wird 4... mehr

Hund beisst

Hallo, ich habe einen kleinen Shi Tzu welcher 7Jahre alt ist. Dieser... mehr

Knurren

Wir haben vor 4 Wochen einen Hund aus dem Tierheim geholt. Jetzt... mehr

Fällt alle Menschen an, was tun?

Unser Benjamin macht uns leider einige Probleme derzeit. Er fällt... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.