Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund hat nach mir geschnappt

  
Jane318 schrieb am 22.03.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, meine Hündin ist ca. 1 Jahr und 10 Monate alt (wird bald das 2. läufig). Wir haben ein wirklich sehr gutes Verhältniss, wir machen seit Anfang an Gehorsamkeitsübungen, haben sogar die Begleithundprüfung erfolgreich bestanden. Gestern hat sich mich zum 1. Mal schockiert, sie lag neben mir auf den Sofa gerollt und hat geschlafen, ich gehe dann manchmal zu ihr hin und kuschel/umarme sie, normalerweise war das nie ein Problem. Gestern hat sie dann ohne Vorwarnung nach mir geschnappt (zufällig ins Gesicht, ist nichts passiert), ich war so schockiert! Ich denke ihr war es bestimmt nur zuviel und ich habe sie nicht in ihrer Ruhe respektiert, aber schnappen geht doch normalerweise gar nicht oder? Muss ich jetzt die ganze Beziehung überdenken? Liebe Grüße

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(4)

  • Claudia Rieker
    Claudia Rieker (Hundetrainer)
    schrieb am 22.03.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Liebe Jane318,

    stellen Sie sich vor, Sie sind im Tiefschlaf, träumen vor sich hin und plötzliche werden Sie umarmt. Vielleicht würden Sie sich erschrecken und um sich schlagen, zumindest wären Sie einen Augenblick ziemlich verstört.
    Nichts anderes ist es bei Hunden. Es gibt diesen Spruch: Keine schlafenden Hunde wecken. Daran sollte man sich halten. Auch Hunde haben ein Recht auf Ruhe. Und Sie haben es ja bereits selber erkannt, dass Sie ihre Ruhe nicht respektiert haben.
    "Schnappen geht gar nicht". Naja, der Hund erschreckt sich und fährt herum, das ist seine Reaktion, wenn er sich erschreckt. Sie müssen nicht Ihre Beziehung überdenken, aber vielleicht sollten Sie Ihrem Hund eine "Tabuzone" einrichten. Das kann zum Beispiel das Körbchen sein oder ein anderer Liegeplatz, wo er sich gerne aufhält und schläft. Diese Zone ist ab sofort Tabuzone für den Menschen. Dort kann er sich ausruhen, schlafen, chillen, ohne betüddelt, bekuschelt oder belästigt zu werden, auch wenn er wach ist.
    Wenn er schläft, lassen Sie ihn bitte schlafen ;-)
    Viele Grüße
    Claudia Rieker

  • Jane318
    Jane318
    schrieb am 22.03.2019

    Hallo, vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Das kingt auf jedenfall logisch, aber in diesen Fall war sie dann schon wach (sorry habe ich nicht gut ausgedrückt), ich hatte sie schon ein bisschen gekuschelt und dann hat sie auf einmal geschnappt!?

  • Claudia Rieker
    Claudia Rieker (Hundetrainer)
    schrieb am 22.03.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Jane318,
    vielleicht war es ihr einfach zuviel und ihre vorherigen Signale wurden nicht richtig gesehen. Oder ihr tat in dem Moment etwas weh (Fell ziepen o.ä.)
    Hunde kommunizieren sehr fein und das ist manchmal schwer für uns zu lesen. Bevor es zu einem Schnappen kommt, zeigen Hunde normalerweise viele andere Signale:
    Kopf wegdrehen, Nase lecken, Gähnen, Nase kräuseln, Knurren.... etc.
    Wenn Sie Ihren Hund bekuscheln möchten, "fragen" Sie ihn, ob er überhaupt in Stimmung ist: Streicheln Sie ein paar mal leicht und nehmen die Hand dann weg. Bleibt der Hund liegen oder fordert Sie sogar mit Pfote oder Nase auf, weiterzumachen, machen Sie weiter. Dreht er den Kopf, geht weg oder leckt sich über die Nase, nehmen Sie Abstand.
    Zu dem Thema gibt es viele gute Videos und Bilder. Stichwort "Eskalationsstufen Hund" oder auch "Calming Signals".
    Wenn es nochmal "aus heiterem Himmel" vorkommen sollte, schlage ich einen Tierarztbesuch vor, da Schmerzen häufig plötzliche Verhaltensänderungen hervorrufen.
    Viele Grüße
    Claudia Rieker

  • Jane318
    Jane318
    schrieb am 22.03.2019

    OK, vielen Dank. Das sind sehr gute Ratschläge und ich bin auf jedenfall beruhigt. Denke auch das es einfach ein Missverständins war und ich es einfach nicht gemerkt habe z.B "Nase lecken" war mir überhaupt nicht bekannt. Liebe Grüße

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund beißt immer ihm fremde Menschen

Hallo, wenn mal Freunde von uns zu Besuch kommen die unser Hund... mehr

Hund knurrt uns schnappt nach meinen Kindern

Guten Abend Unser Hund Sammy ist ein 7 Monate alter Mischlingsrüde... mehr

10 Jähriger Mops knurrt auf einmal

Hallo, Wir haben ein Rudel aus 4 Hunden, 3 Möpse, 1 OEB. Alle vom... mehr

Hund hat Angst vor Kind und knurrt und schnappt

Hallo, mein dreijähriger Chihuaha/Prager Rattler Mix Rüde kastriert... mehr