Hündin bellt seit der 1. Läufigkeit Kinder an, was tun?

  
EvaVanessa3107 schrieb am 27.08.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Guten Morgen,
meine Australien Shepherd Hündin ist nun 13 Monate alt und die 1. Läufigkeit ist seit ca. 1 Woche vorbei. Vor ein paar Tagen liefen uns unsere Nachbarn mit ihrem vierjährigen Sohn entgegen. Dieser hatte einen Fahrradhelm auf und balancierte auf der Mauer. Dies war vorher nie ein Problem doch plötzlich fing sie an sehr aggressiv zu bellen und in die Leine zu springen. Ich entschuldigte den Vorfall mit dem Helm und der Mauer und dachte mir erstmal nichts weiter. Gestern waren wir nun in Feld unterwegs und auf gewisser Entfernung kamen uns drei kleine Mädchen entgegen. Sie gingen ganz ruhig und normal und hatten Blumen in der Hand. Aus dem Nichts passierte genau das gleiche wie bei dem kleinen Jungen auf der Mauer. Meine Hündin ließ sich kaum beruhigen.


Ich bin nun sehr ratlos. Wir planen selbst Nachwuchs und wir haben vorher nie irgendeine Art von Aggression bei unserer Hündin entdeckt. Weiterhin haben wir sie so gut wie immer ohne Leine laufen, da sie perfekt im Fuß geht, sich abrufen lässt, selbst unter größter Ablenkung und auch sonst nie Probleme gemacht hat. Wir können sie ja bei diesem neuerlichen Verhalten Kindern gegenüber nicht mehr von der Leine machen. Ich mag mir gar nicht vorstellen was passiert, wenn wir die Kinder vielleicht nicht rechtzeitig sehen. Könnte das vielleicht nur eine "Phase" sein? Wo könnte das herkommen und was sollen wir dagegen tun? Vielen Dank und liebe Grüße Eva S.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(1)
  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 28.08.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Tag,
    das ist hier sehr schwierig zu beantworten, weil es evtl. auch ein medizinisch-hormonelles Problem sein könnte. Ihre Hündin ist jetzt erwachsen, die Hormone haben sich verändert. Ich kann mir - ehrlich gesagt - kein erzieherisches Problem dahinter vorstellen.
    Denkbar wäre, dass sie ein Kind während der Läufigkeit erschreckt hat??
    Hunde mögen in der Regel keine rennenden Kinder - sie übertragen auch mal einen Schrecken auf alle Kinder. Können Sie sich an etwas erinnern? Manchmal ist es ganz nebensächlich für uns und für den Hund ein Schock.
    Sie können mir gern nocheinmal schreiben...
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Warum bellt Hund beim Weitergehen?

Unser Hund (Malteser 4J) bellt immer wenn Menschen oder Hunde an,

... mehr

Wie Hund an Enkelkinder gewöhnen?

Guten Tag,

wir haben einen kleinen Hund, 2,5 Jahre,

... mehr

Hund ist unberechenbar und aggressiv gegenüber Menschen, was tun?

Hallo! Mein Hund ist ein fast 2,5 Jahre alter, männlicher

... mehr

Wie verhält man sich gegenüber einem aggressiven Hund?

Guten Tag. Ich lebe in einem Mehrfamilienhaus und bin mit einer

... mehr