Deutsch Drahthaar Rüde beißt Frauchen, kann eine Kastration helfen?

  
AnneD. schrieb am 18.03.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage


Meine Eltern haben einen jetzt 7-jährigen Hund seit 5 Jahren. Zuvor hat er in einem Zwinger ohne wirklich viel Menschenkontakt gelebt. Er ist sehr sexuell geprägt und reitet bei allen Leuten auf. Er ist sehr forsch und will immer der erste an der Tür sein. Wenn man versucht, ihn wegzuschieben, knurrt er oder schnappt sogar. Der Eklat ist jetzt passiert. Meine Mutter, (der Hund gehört meinem Vater) hat sich über ihn gebeugt, als er im Korb auf dem Rücken lag und hat ihn unter dem Bauch gestreichelt, als er plötzlich auf sie zusprang, ihr in Kopf, Arm und Bein biss, so dass sie im Krankenhaus behandelt werden musste. Würde vielleicht eine Kastration etwas Entspannung bringen? Auch meinen Vater hat er schon öfter angeknurrt mit Zähnefletschen, leider reagiert dieser dann mit massivster körperlicher Bestrafung.


Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 22.03.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Abend,
    leider hilft in diesem Alter eine Kastration fast nichts mehr, weil der Rüde sich an alles vorher erinnert.
    Wenn Sie Besuch erwarten, ist der Rüde an der Leine und HINTER !!! Ihren Füßen, dann müssen Sie ihn nicht wegschieben.
    DAs Körbchen sollte tabu sein. Wenn der Hund schläft, läßt man ihn in Ruhe, das muss schiefgehen. Auch der best erzogene Hund kann sich hier erschrecken - und Sie wissen, dass er schnappt.
    Wenn ein Hund bei einem Familienmitglied derart aggressiv beißt, hat er - ehrlich gesagt - sein Leben verwirkt. Auch die Bestrafung Ihre Vaters nützt nicht, denn er hat ja schön ÖFTER geschnappt.
    Irgendwann hat der Hund aufgehört normal zu reagieren, durch wessen Schuled auch immer. Nun ist die Situation so gefährlich geworden, dass ich mich von ihm trennen würde, um die Menschen um ihn herum zu schützen.
    Mit traurigen Grüßen
    Inge Büttner-Vogt
    www.hundimedia.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

 Mit Google anmelden

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Tierschutzhund in Wade beißt?

Meine Verzweiflung und Angst ist sehr groß in Bezug auf unseren

... mehr

Was tun gegen Schnappen?

Hallo,

mein Chihuahua Rüde Emil ist zwei Jahre alt. Seit

... mehr

Wie reagieren, wenn Hund bei Radfahrern unentspannt ist?

Seit 8 Wochen habe ich einen Labrador-Podenko Mix Rüden aus dem

... mehr

Was tun, wenn Hund keinen Besuch akzeptiert?

Sehr geehrte Damen und Herren,

unsere kleine französische

... mehr