Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

chiuahua beißt und bellt jagt Katzen

  Nordrhein-Westfalen
Corafan schrieb am 10.08.2016   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Chiuahua, weiblich, nicht kastriert, Alter über 5 Jahre

Meine Tochter ist mit Hund zu uns gezogen Der bellt wegen jeder Kleinigkeit und hat schon 2 Besucher von den Nachbarn in die Wade gebissen so bald sie eine Katze sieht ist sie nicht mehr ansprechbar sie rastet völlig aus wir haben 3 Kater Ansonsten ist sie lieb und hört auch aber sobald sie Katzen sieht oder Besuch dreht sie durch Sie steckt unseren Hund noch mit der Jagt an

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 19.08.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, in den meisten Fällen reagieren die kleinen Chihuahua's so, weil sie unsicher sind und oftmals auch nicht erzogen werden und keine Grenzen kennenlernen. Wenn Besuch kommt, sollte der Hund in sein Körbchen geschickt werden. Ihm kann dort eine Kaustange oder etwas anderes zur Beschäftigung gegeben werden. Komfortplätze wie Sofa und Bett nur nach Nachfrage und nicht, wenn Besuch schon auf dem Sofa sitzt. Besuch soll den Hund weder ansprechen, anfassen und angucken. Sobald der Hund sich beruhigt hat und von selbst Kontakt aufnimmt, kann er beachtet werden. Das Bellen kann evtl. mit einem klaren NEIN unterbunden werden. Wenn der Hund es als aufmerksamheischendes Verhalten zeigt, sollte er ignoriert werden. Wenn er Jagdverhalten zeigt, muss dieses Verhalten kontrolliert und umgeleitet werden. Er sollte in der Trainingsphase keine Möglichkeit haben, Katzen zu jagen. Evtl. im Haus und Garten eine Hausleine anlegen, damit man ihn besser kontrollieren kann. Bei Jagdverhalten sollte man dem Hund ein Verhalten beibringen, was er stattdessen zeigen kann, wenn er jagen will. Es kann mit jagen zu tun haben, spricht Ersatzbeute (Futterbeutel) bringen oder ein anderes Kommando ausführen, wie z.B. direkt zum Hundebesitzer kommen. Dies muss lange und unter immer steigender Ablenkung geübt werden, bevor es im Ernstfall angewendet werden kann. All meine Tipps sollte Ihre Tochter zusammen mit einer Fachfrau/-mann unter genauer Anleitung üben, damit es in Zukunft für alle entspannter zugeht.

    Viele Grüsse aus Düsseldorf
    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-Trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Aggressiv gegenüber Menschen

Hallo, ich habe einen kleinen spitz - Mix aus dem tierheim geholt.... mehr

Maulkorb

Mein Hund schärt sich jedes mal beim Tierarzt ein Maulkorb aufsetzen... mehr

Mein Hund schnappt grundlos nach Menschen

Hallo, seit drei Wochen haben wir eine fünfjährige Schäferhündin von... mehr

Weshalb möchte mein Hund manche Menschen angehen

Beim Spazierengehen kommt es vor das mein Hund an der Leine ohne... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.