Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Bulldogge beißt seit ein paar Wochen

  Nordrhein-Westfalen
Nara schrieb am 05.04.2018   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Französische Bulldogge, männlich, kastriert, Alter 4-10 Jahre

Wir haben eine französische Bulldogge. Ich hab ihn von klein auf und auch gleich mit dem Training begonnen (Sitz, Platz, Bleib und aus). Henry ist nun fast sechs Jahre und benimmt sich seit ein paar Wochen, nur um die Mittagszeit nach dem Mittagessen, richtig komisch, er beißt in die Füße, mitunter auch so heftig, das es blaue Flecke gibt, und eben auch in die hand, sodass es auch blau wurde. Dieses Verhalten legt er wirklich erst seit ein paar Wochen an den Tag, wenn der Mittagstisch abgeräumt wird. Dabei knurrt er, zieht die Lefzen hoch und sträubt das Fell. Wenn wir dann selber Laut werden, damit er aufhört und aus diesem Tunnelblick raus kommt, fängt er an zu quieken und zu laulen. Dann binden wir ihn 'an die stille Treppe' und ignorieren sein Verhalten für einige Zeit, mitunter hilft das, jedoch hat er gestern nach dem Ableinen, wieder gebissen, diesmal so heftig mit blauem Fleck am Zeh. Sonst hört er wirklich gut, nur in dieser Beziehung eben nicht.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(10)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 05.04.2018
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    da Hunde meistens auf unser Verhalten reagieren wäre es sehr hilfreich, wenn Sie mir solch eine Situation etwas näher schildern. Wichtig wäre dabei vor allem Ihre Reaktion auf dieses Verhalten.

    Auf Ihre Antwort freut sich
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Nara
    Nara
    schrieb am 05.04.2018

    Guten Abend Frau Mayer.

    Nun, wir Essen, wenn er noch was von seinem Futter übrig hat, er frisst ja nicht alles auf einmal, bekommt er es dann auch, also isst er mit uns Mittag. Dann sitzen wir noch ein wenig zusammen, gucken die Mittagsnachrichten und dann räumen wir den Tisch ab. Mehr eigentlich auch nicht. Natürlich unterhalten wir uns, die Katzen haben wir auch dabei, die verstehen sich eigentlich sehr gut, die Katzen sind jedoch älter. Sie sind am Montag zehn geworden.

    Da das ja schon mal passiert ist, haben wir dann ein besonderes Auge auf ihn. Wir gucken ihn an, halten ihn bei uns, dann gehen wir einer nach dem Anderen den Spül raus bringen. Soweit so gut. Wenn wir dann jedoch im Flur sind, bekommt er einen Rappel und rennt hinterher und beißt. Wir haben dann letztens Diskutiert. Als ich bin dann auf ihn hin, hab die Stimme erhoben, und er fängt dann an, Antwort zu geben, zu jaulen, eventuell dann auch zu schnappen. Dann wird er an die Leine gelegt und nicht mehr beachtet, da er ja auch merkt, dass er in dieser Situation etwas falsch gemacht hat. Vielleicht reagiere ichauch falsch, aber normalerweise klappt es, aber er ist halt ne Bulldogge, die sind was Stur.

    Als Welpe haben wir solche 'Austestereien' mit einer Sprühflasche mit Wasser unterbunden, deswegen hat er auch nie etwas kaputt gemacht oder angeknabbert.

    Liebe Grüße

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 06.04.2018
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    wie halten Sie ihn nach dem Mittagessen bei sich? Reden Sie dann auch mit ihm? Die Stimme erheben, auch "Nein", "Aus" oder schimpfen regt aufgeregte Hunde noch mehr auf. Nicht beachten ist gut, an die Leine legen nicht denn auch da ist er unter Spannung. Er merkt sicher nicht, dass er was falsch gemacht hat, er merkt nur Ihre Reaktion und weiß nicht, was sie soll. Haben Sie schon versucht, ihn an einem festen Platz, den er erst nach Erlaubnis verlassen darf, abzulegen?

    Auf Ihre Antwort freut sich
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Nara
    Nara
    schrieb am 06.04.2018

    Guten Tag,

    ja, wir reden mit ihm, da es sich an sich nicht vermeiden lässt. Älterer Mann im Haushalt, der einen Schlaganfall hatte und nicht einsieht, sich nicht mit dem Hund zu unterhalten. Manchmal liegt er auch nur auf seiner Decke, döst, dann springt er auf und beißt. Also ist es Situationsunabhängig. Irgendwie kreigt er einen Rappel und schnappt. Heute war alles in Ordnung. Nichtbeachten bringt viel bei ihm, da er sehr Menschenbezogen ist, da wir ihn sehr jung von einem schlechten Züchter geholt haben.

    Lieben Gruß

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 06.04.2018
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Natürlich können Sie mit Ihrem Hund reden. Aber bitte nicht, wenn er aufgeregt oder aufgedreht ist, sonst steigert er sich immer weiter rein. Gehorsamsübungen vorher und nachher wären besser.

  • Nara
    Nara
    schrieb am 06.04.2018

    Machen wir, aber es sind so ein paar Sekunden immer, die er sich dann schlagartig umdreht und zwickt. Die Frage ist nur, warum er so aufgeregt ist.

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 06.04.2018
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Das ist leider aus der Entfernung, ohne die Situation gesehen zu haben, nicht möglich, zu beurteilen.

  • Nara
    Nara
    schrieb am 06.04.2018

    Also dann einfach zu dem Zeitpunkt ignorieren, an dem es passiert. Hoffen wir, das er nicht weiterhin zwickt und schnappt.

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 06.04.2018
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Bleiben Sie wie angewurzelt stehen und schauen ihn auch nicht an. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er dann nicht zwickt. Es wird eine Weile dauern, bis er merkt, dass er damit keinen Erfolg mehr hat.

  • Nara
    Nara
    schrieb am 06.04.2018

    Okay, vielen Dank für Ihre Hilfe, wir werden es versuchen und dann weiter sehen. Er ist ja ein schlauer Hund.

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Labrador beißt!

Hallo , ich habe gerade hier das Thema gelesen , mein Labrador Rüde... mehr

Pudel beißt

Hallo, Wir haben mit unserem 2 jährigen Zwergpudel Poldi folgendes... mehr

geht auf meinen sohn und fremde los

Luna ist 4 Jahre alt, Angsthündin aus Rumänien. seit neuestem ist... mehr

Hund schnappt und beißt nach Menschen

Hallo, Ich habe folgendes Problem: (Zum besseren Verständnis muss... mehr