Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Aggressives Verhalten

  Rheinland-Pfalz
esther irmiter schrieb am 06.03.2019   Rheinland-Pfalz
Angaben zum Hund: Siberian Husky - Border collie , weiblich, nicht kastriert, Alter 1-3 Jahre

Hallo :)
Unsere Hündin Cora 1 Jahr, legt vermehrt aggressives Verhalten an den Tag, sodass es auch passiert das sich die Zähne fletscht und sehr häufig auch schmerzlich zu beißt.

Wie kann ich das unterbinden, ohne das ich Angst haben muss wann es als nächstes passiert?

Vg Esther

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 07.03.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Esther,
    bitte beschreiben Sie solche eine Situation etwas genauer.Worauf reagiert die Hündin aggressiv und wie reagieren Sie darauf?

    Auf Ihre Antwort freut sich
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • esther irmiter
    esther irmiter
    schrieb am 14.03.2019

    Hallo,
    wir haben einen zweiten Hund bekommen, und sie schnappt diesem das Essen vor den Augen und aus dem Napf weg & wenn man sie dann darauf aufmerksam macht bzw. es ihr weg nimmt, fletscht diese die Zähne. Dies ist jetzt schon 6x passiert. Knurrt völlig bekannte Personen an.

    Schnappt Leckkerli‘s des zweiten Hundes weg,wenn man sich ihr nähert, fühlt sie sich in die Ecke getrieben & läuft weg, das gleich macht sie mit küchenlöffeln, wo wir es nur schaffen ihr das weg zu nehmen, im Tausch gegen ein Leckkerli.

    Liebe Grüße Esther

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 14.03.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Esther,
    der zweite Hund hat offensichtlich das Ruder übernommen. Das passiert, wenn ein Hund den Eindruck hat, seine Menschen werden mit Situationen nicht fertig. Mit Leckerli besticht man einen Hund, übernimmt aber keine Führung.
    Evtl. reden, schimpfen, Sie, sagen "Aus", "Nein" oder ähnliches, was den Hund, da er es nicht versteht, nie gelernt hat, noch mehr irritiert.
    Werden Sie klarer in Ihren Aussagen. Zeigen Sie ihr, dass SIE über Ressourcen bestimmen. Nehmen Sie z. B. ein Leckerchen, legen es hin und halten Ihre Hand darüber, so, dass die Hündin nicht dran kommt. Sie wird natürlich alles versuchen, aber Sie geben nicht nach. Sobald sie aufgibt, nehmen Sie die Hand weg und erlauben ihr mit einem Wort, z. B. nimm, sich das Leckerchen zu nehmen.
    Befestigen Sie eine Hausleine am Halsband, welche sie immer trägt. So kann sie Ihnen nicht mehr so leicht entwischen.
    Bringen Sie der Hündin Disziplin bei, machen Sie Gehorsamsübungen. Achten Sie darauf, wenn Sie beiden Hunden Leckerchen geben, dass sie Hündin dem anderen Hund nichts weg nimmt. Achten Sie vor allem darauf, ruhig und souverän zu bleiben.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund pinkelt ständig vor Angst

Hallo, wir haben einen Hund aus Rumänen uns geholt. Dachte ich... mehr

Hund knurrt bei Kind

Hallo Unsere Hund knurrt und hat auch schon mal in der Luft... mehr

Hund knurrt bei Kind

Hallo Unsere Hund knurrt und hat auch schon mal in der Luft... mehr

Hund knurrt bei Kind

Hallo Unsere Hund knurrt und hat auch schon mal in der Luft... mehr