Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Zickerein mit anderen Hunden

Nastef schrieb am 17.04.2016
Angaben zum Hund: Mischlinge bis 44 cm, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo,

Ich habe zwei Hunde. Einen Mini chihuahua und ein Mischling aus Spanien ca 30 cm schulterhöhe ( er wurde in Spanien und hier schon öfter von großen Hunden angefallen ). Leider ist es so, dass wenn die 2 draußen einen anderen vor allem größeren Hund sehen diesen sofort anbellen und anknurren sodass sie dann immer an die Leine müssen und schnell weiter laufen. Habe schon viel versucht z.b mit leckerlie Ablenkung und Hundeschule. Hat bisher nichts gebracht. Haben Sie vielleicht ein Tipp ?
Liebe Grüße Nadine Braun

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 19.04.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Frau Braun,

    beide Hunde scheinen sehr unsicher zu sein. Natürlich auch dadurch bedingt, daß einer schon angefallen wurde! Und wenn einer schon bellt, macht der andere meistens mit. Da müssen Sie als Hundebesitzerin Sicherheit geben und die Situationen regeln, bevor beide anfangen zu bellen und zu knurren. Ihre Hunde fühlen sich allein verantwortlich und wollen alles selbst regeln. Sagen Sie in dem Moment nichts, versuchen Sie nicht sie zu beruhigen durch streicheln und strafen Sie Ihre Hunde auch nicht, durch z.B. an der Leine zerren etc. Sie sollten zuerst mit beiden Hunden getrennt ein Leinentraining machen, daß beide Hunde an lockerer Leine gehen lernen. Dazu nachfolgend ein paar Tipps:

    Die Leine sollte lang genug sein größerer Hund 3 m, damit Ihr Hund nicht direkt bei 1 - 2 Schritten in die Leine läuft. Suchen Sie sich ein ruhiges Plätzchen und fangen Sie an zu üben. Geben Sie ein Startsignal, z.B. Schenkelklopfen und gehen Sie los, achten Sie darauf, daß die Leine nicht stramm wird, kurz bevor die Leine stramm wird, sprechen Sie Ihren Hund an und wechseln Sie die Richtung. Ihr Hund soll sich an Ihnen orientieren. Laufen Sie nicht immer geradeaus, sondern im Viereck oder Achten usw. Die Leine sollte immer locker sein. Loben Sie Ihren Hund, wenn er neben Ihnen läuft. Sofern es schon gut läuft, bringen Sie Ihrem Hund bei, daß er neben und hinter Ihnen laufen soll, begrenzen Sie ihn körpersprachlich, sobald er Sie überholen will und loben ihn, wenn er wieder neben Ihnen oder hinter Ihnen ist. Kurze Trainingseinheiten und viele Pausen. Der Hund muss sich sehr konzentrieren. Üben Sie dann bitte mit höherer Ablenkung.

    Im nächsten Schritt bekommt Ihr Hund tolle Leckerchen, sobald er einen anderen Hund wahrnimmt und nicht erst wenn er schon bellt und knurrt. Beobachten Sie Ihren Hund und agieren Sie bevor er in Stress gerät. Er bekommt die ganze Zeit Leckerchen bis der andere Hund außer Sicht ist. Wenn es sein muss, schirmen Sie in ab und lassen ihn auf keinen Fall vor sich.Stellen Sie sich zwischen Ihren und dem anderen Hund. Laufen Sie nicht direkt auf andere Hunde zu, sondern gehen einen Bogen. Schützen Sie ihn vor fremden freilaufenden Hunden. Wechseln Sie die Richtung, wenn Sie merken, es wird Ihrem Hund zuviel.

    Erst wenn beide Hunde getrennt gut an der lockeren Leine gehen können und die Spaziergänge entspannter werden, versuchen Sie es mit beiden zusammen.

    Viele Grüsse

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-Trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de





Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

2 Rüden aneinander gewöhnen

Hallo, ich habe folgendes Problem: Mein Freund und ich möchten... mehr

Verhalten deuten und handeln

Hey, Ich bin häufig mit meiner Hündin (Flakes, 3 Jahre alt,... mehr

aggressiv gegen andere Hunde

Hallo ich habe das Problem das meine Hündin gegen über Artgenossen... mehr

Verträgt sich nicht mit anderen Hunden

Habe einen Dobermann 13 Monate ... Er will auf alle anderen Hunde... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.