Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Welpe bellt beim Spazierengehen andere Hunde an

  Sachsen-Anhalt
Bananiiiii schrieb am 05.03.2016   Sachsen-Anhalt
Angaben zum Hund: Terrier, Yorkshire, weiblich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Mein Welpe ist jetzt 6 Monate alt und fängt seid einigen Wochen an stark zu bellen wenn er andere Hunde oder Kinderwagen sieht. Gehe ich mit Ihr zu dem Hund hin den sie anbellt, hört sie auf, schnuppert ihn an, ist total aufgeregt und versteckt sich dann meist zwischen meinen Beinen. Ignoriere ich den angebellten Hund und er geht an uns vorbei. Bellt sie bis er etwas weiter weg ist und dann fängt sie an zu jammern. Ich habe es schon probiert sie mit dem Befehl Aus bzw Nein zum aufhören zu bringen was sonst immer funktioniert, aber sie lässt sich nicht beruhigen bis der Hund weit weg ist. Selbst auf Leckerli oder Spielzeug springt sie nicht an. Letztens fing sie sogar an die Enten im See anzubellen und beruhigte sich kaum.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 06.03.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    mit "Nein" oder Ähnlichem regt man den Hund meistens noch mehr auf. Acu, wenn Sie ihn versuchen abzulenken, ersetzen Sie damit keine Führung.
    Das Problem liegt wahrscheinlich, wie in den meisten Fällen, an der Leinenführigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihr Hund immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine geht. Dann führen nämlich Sie und der Hund muss nicht regeln wenn z. B. ein anderer Hund kommt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihren Hund nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von Ihrem Hund wohin ziehen, auch nicht, wenn er sich lösen, wo schnuppern oder zu Bekannten hin will. Wenn er zieht, bleiben sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Bananiiiii
    Bananiiiii
    schrieb am 17.03.2016

    Hallo,
    Erstmal vielen Dank für die Antwort.
    Also ich habe das jetzt mit der Leinenführigkeit geübt. Sie läuft neben oder hinter mir an lockerer Leine.
    Das Problem mit dem bellen ist leider noch schlimmer geworden. Sie bellt mittlerweile irgendwelche Leute an die uns auf der Straße begegnen. Größtenteils Leute mit großen Sporttaschen, aber auch Rentnerpaare etc.
    Ich habe das Gefühl das Sie bellt weil Sie zu den Hunden/Leuten hin möchte um sie zu begrüßen und mit Ihnen zu spielen und das sie bellt weil ich sie halt nicht hin lasse, sondern vorbei gehe.
    Ich hoffe sie können mir Helfen.

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 18.03.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    wie reagieren Sie denn in dem Moment, wenn die Kleine so bellt?

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Rüden beißen sich ernsthaft

Hallöchen! Es geht um unsere Rüden Jack Russel Terrier Odie (7J) und... mehr

Aggressivität draußen, ich brauche Hilfe bitte

Mein Hund Smoki ist bei mir unkontrollierbar an der Leine. Seit dem... mehr

Hund knurrt und bellt andere Hunde an

Hallo Wir haben einen fast 5 jährigen , nicht kastrierten Boxer... mehr

Probleme beim Gassigehen

Hallo, immer wenn der Hund nicht angeleint ist gibt es keine... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.