Was tun, wenn mein Bichon frise größere Hunde angreift?

  
Katharina83 schrieb am 29.11.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage


Hallo, unsere Lucy ist genau 1 Jahr alt und seit 5 Monaten bei uns. Leider zeigt sie seit kurzem recht aggressives Verhalten gegenüber sehr viel größeren Hunden. Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus mit anderen Hunden. Die meisten Hunde in dem Haus bellt sie lautstark an (ich nehme an Revierverhalten). 2 kleinere Hunde im Haus werden akzeptiert bzw. nach dem Beschnuppern ignoriert. Den ersten Zwischenfall gab es im Treppenhaus, als Lucy ungeplant mit aus der Tür entwischt ist, und Richtung Fahrstuhl lief… leider kam aus der Tür ein großer Schäferhund, den sie sogleich attackierte. Er wehrte sich Gott sei Dank nicht. Der zweite Vorfall war vor 2 Tagen. Wir waren früh spazieren und sie schnüffelte ausgiebig auf einer Wiese, ich stand direkt neben ihr und beobachtete die Gegend, ob andere Hunde in Sichtweite waren. Wir waren alleine und da wir schon oft den Rückruf trainiert haben machte ich kurz die Leine ab. Ein Hund kam vorbei und ich machte sie vorsichtshalber wieder fest. Lucy interessierte das alles gar nicht und schnüffelte weiter. Leine wieder kurz ab, ein neuer Hund näherte sich, Leine wieder dran. Lucy zeigt kein Interesse. Kurz Leine wieder ab, ich erblicke einen großen Rottweiler, will die Leine ranmachen aber Lucy rennt sofort los. Ich rufe lautstark aber sie rennt weiter. Ich brülle und renne, sodass die Hundebesitzer aufmerksam werden. Sie waren zu zweit. Einer hält den Rottweiler und der andere will Lucy von der Attacke aufhalten. Mega Glück gehabt, nix passiert. Wir gehen regelmäßig zur Hundeschule mit viel Auslauf, Freispiel und verschiedensten Hunden. Dort ist sie eher ruhig und zurückhalten, spielt eher mit den gleichgroßen. Ich möchte ihr zeigen, dass ich „das Sagen“ habe und die Kontrolle, lasse sie hinter mir oder neben mir laufen, betrete auch Räume steht’s vor ihr. Es ist mein erster Hund und ich mache noch einiges bestimmt falsch. Wie kann ich Lucy und mir helfen? Wenn die Großen sich wehren ist das sehr gefährlich für Lucy.


Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(1)
  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 30.11.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Katharina, ich würde dieses Problem mit der Trainerin/Trainer in der Hundeschule besprechen. Sie kennt Sie und Ihren Hund. Evtl. sollte mal ein Hausbesuch stattfinden und ein Spaziergang stattfinden, wo Sie zeigen können, wie Lucy in ihrer gewohnten Umgebung drauf ist. Vielleicht sind es bestimmte Hunderasse oder Geschlechter, wo sie so reagiert, wie sie dann reagiert. Vielleicht ist es aber auch etwas anderes, was dahinter steckt. Mein Rat besprechen Sie das Problem in der aktuellen Hundeschule - es gibt dort bestimmt auch andere Rassen aus den anderen Gruppen mit denen man üben kann und herausbekommt, was los ist.

    Viel Erfolg und viele Grüße

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Rüde schnappt nach Hündin, was tun?

Hallo, wir haben eine französische Bulldogge (Rüde/1 Jahr alt).

... mehr

Aggressionen beim Gassi gehen, was tun?

Hallo, unser 1 1/2 jähriger Rüde Sam ist seit November 2021 bei

... mehr

Was tun gegen Wutanfälle beim Hund?

Hallo, ich habe dieses Problem mit meinem Hund. Ich habe einen

... mehr

Was tun, wenn Hund Körbchen vor Zweithund verteidigt?

Hallo,

ich habe einen Dackel der seine Ressourcen

... mehr