Was tun, wenn Ersthund und Zweithund kämpfen?

  
AKit schrieb am 11.08.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage


Unser Ersthund (Dackelmix Rüde, ca. 11, kastriert) und unsere „neue“ Hündin aus dem Tierschutz (Mischling, 7 Monate, unkastriert, seit 2 Wochen bei uns) verstehen sich leider nicht. Immer, wenn sie sich nicht aus dem Weg gehen können, entsteht ein Konflikt in dem gedroht, gebellt und geschnappt wird. Gebissen haben sie sich zum Glück noch nicht. Draußen gibt es keine Probleme. Es scheint sich keiner von beiden unterordnen zu wollen, zumindest ist das für mich nicht ersichtlich. Wie können wir den beiden das Leben leichter machen? Wir versuchen, möglichst viele Konflikte zu vermeiden (getrennt füttern, getrennt nach draußen gehen etc.), aber zum einen ist das nicht immer möglich und zum anderen „müssen“ die das ja auch irgendwie klären. Die Hündin ist natürlich noch mitten im Sozialisierungsprozess. Ab nächster Woche steht Hundeschule auf dem Plan. Der Rüde ist eigentlich tiefenentspannt und ignoriert sie. Der Streit geht meistens von ihr aus.


Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(1)
  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 15.08.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Tag,
    ich meine, Sie sollten den Rüden vor der Hündin beschützen, da sie ja die Angriffe startet. Wenn Sie es nicht tun, könnte es sein, dass es dem Rüden bald zuviel wird, und er wirklich mal zubeißt, weil Sie nichts regeln. Sie sind Beschützer, Anleiter, Lehrmeister und führen Regeln und Rituale ein. Solche Chef lieben wir auch, die wissen, was sie wollen. Hunde sollten so sozialisiert werden, dass sie sich jederzeit an uns orientieren können und keine eigenen Entscheidungen treffen, wie den Rüden überfallen. Ich finde es bedenklich, wenn man Hunde in einem Haushalt etwas allein regeln lässt.
    Wenn Ihre Hündin wieder ansetzt, den Rüden anzugreifen, nehmen Sie sie an die Leine und lassen Sie sie neben sich Platz machen: Lass-es!
    Streicheln Sie den Rüden zuersst, dann sie - lassen Sie keine Eifersucht zu und klären Sie immer die Sache: Gerecht, bestimmt und mit liebender Konsequenz!
    Viel Erfolg!
    Inge Büttner-Vogt
    www.hundimedia.de


Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Hund dreht beim Gassi gehen mit Welpen durch, was nun?

Hallo, ich habe ein Problem und zwar gehe ich seit 5 Tagen mit

... mehr

Wie verhindere ich Dominanzverhalten?

Hallo, meine Boxerhündin Malibuh ist an sich super erzogen, kann

... mehr

Was tun, wenn mein Hund von anderen Hunden attackiert wird?

Hallo, mein Hund (Dackel, 3 Jahre, kastriert) wird oft von

... mehr

Mein Hund knurrt angeleint andere Hunde an, was nun?

Wenn wir in einem Cafe sitzen, knurrt mein Hund alle Hunde an,

... mehr