Was tun, wenn älterer Hund Welpe beißt?

  
michaela_gräf schrieb am 27.08.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
ich habe Yorkshire Terrier Welpen. Ein Weibchen zieht bei einer Freundin ein. Wir haben uns schon zum Gassi gehen getroffen, dass die Hunde sich kennenlernen. Leider geht der "alte" Hund (Rüde) immer wider auf den Welpen (Weibchen) los. Bis jetzt konnten wir immer das schlimmste verhindern. Er riecht an ihr und probiert dann ohne Vorwarnung (knurren usw.) die kleine zu beißen. Ich habe so Angst die kleine Maus ausziehen zu lassen, da ich richtige Angst habe dass er die kleine kaputt beißt. Habt ihr Tipps was man machen könnte? Ich muss dazu sagen 2019 hat er schon Mal eine 13 Wochen altes Weibchen am Genick gepackt und geschüttelt. Da hat es aber gebissen, dass er die Mutter unter stürzen wollte. Was ich aber jetzt nicht mehr glaube da er es bei "meinen" Welpen auch probiert hat. LG und danke für Antworten

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 27.08.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, dieses Verhalten kann verschiedene Ursachen haben.
    Einmal kann es sein, dass der ältere Rüde sehr darauf bedacht ist, seine Besitzer für sich alleine zu behalten und deshalb Konkurrenz wegbeisst.
    Zum anderen kann es auch sein, dass er gar keinen Kontakt zu anderen Hunden möchte und mit seinen Zweibeinern alleine glücklich und zufrieden ist. Manche Hunde sind mega glücklich als Einzelhund.
    Es kann aber auch sein, dass dieses Verhalten gesundheitliche Ursachen hat. Der ältere Hund hat deshalb kein Interesse an anderen Hunden und schon gar nicht an einem Tobespiel mit einem Welpen.
    Aus der Ferne lässt sich dies leider nicht genau beurteilen.
    Vielleicht können Sie noch einmal mit der Interessentin diese Punkte besprechen und ihr Ihre Befürchtungen nahebringen

    Auch wenn wir Menschen es gerne möchten und denken, ein Hundekumpel ist das Beste, was wir unserem Hund antun können, manche Hunde haben da doch andere Vorstellungen von ihrem Zusammenleben mit uns.

    Letztlich treffen Sie die Entscheidung, ob Sie einen Hund dorthin abgeben möchten. Entscheiden Sie mit Kopf, Herz und Ihrem Bauchgefühl.
    Als Züchter ist man immer bestrebt das Beste zu Hause für "seine" Babys zu finden.

    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick

    zertifizierter Hundetrainer / Verhaltensberater IHK - BHV

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn 2 Hunde aufeinander los gehen?

Hallo,
wir haben 2 2-jährige Rüden, die zur Zeit oft

... mehr

Was tun gegen aggressives Verhalten unter Brüdern?

Mein Partner und ich haben zwei Rüden aus einem Wurf. Sie sind

... mehr

Was tun, wenn Hündin sich mit allen Hunden anlegt?

Hallo.
Meine Hündin ist 9 Jahre und sie wird immer

... mehr

Wie gewöhnt man Hündin (3 Jahre) an neuen Welpen (12 Wochen) Rüde?

Sehr geehrte Damen und Herren,
gestern ist Balou bei uns

... mehr