Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Problem

  Mecklenburg-Vorpommern
Juli schrieb am 15.09.2015   Mecklenburg-Vorpommern
Angaben zum Hund: Border-Collie, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Lupin geht oft auf andere Rüden los, auch auf Kastrierte und Kleinere, die offensichtlich gar keine Bedrohung für ihn darstellen. Oft schnuppert er erst und greift dann plötzlich an. Dadurch bin ich natürlich oft angespannt, wenn wir anderen Hunden begegnen und das merkt er natürlich. Was ist eine gute Übung um wieder sicherer aufzutreten? Danke

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 18.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, hier ist es wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit, bis ihr Hund auf ein Gegenüber trifft, mit dem es dann eine ensthafte Auseinandersetzung gibt.

    Wenn sie wissen, dass sich ihr Hund so verhält, geben sie ihm einfach keine Möglichkeit mehr dazu.
    Günstig wäre dabei der Einsatz einer Schleppleine. Treffen sie auf andere Hunde und er fängt wieder an, sein Verhalten zu zeigen, nehmen sie die Leine auf und gehen mit ihm weiter.
    Benimmt er sich "anständig" wäre die Belohnung für ihn z.B. das Spiel mit dem anderen Hund.
    Die Schleppleine bleibt immer am Hund, damit sie auch auf Distanz auf ihn einwirken können. Bitte auch nur an einem Geschirr befestigen.

    Hunde müssen nicht immer mit anderen Hunden spielen oder Kontakte knüpfen, es gibt durchaus Vertreter die dies überhaupt nicht mögen. Auch dies muß ihr Hund lernen zu akzeptieren. Gehen sie auch einfach mal an anderen Hunden vorbei, ohne dass er Kontakt zu diesen aufnehmen darf.

    Bieten sie ihm statt dessen z.B. Beschäftigung/Spiel mit ihnen an. Durch diese Maßnahmen haben sie den Hund besser unter Kontrolle, bestimmen wann und zu wem er Kontakt aufnehmen darf und wirken so deutlich souveräner als momentan.

    Ihre Ruhe überträgt sich dann auch auf ihn und er lernt, dass er sie erst "fragen" muß, bevor es Hundekontakte gibt, weil SIE bestimmen.

    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Rüde greift Hunde an wenn er bestigen wird

Hallo mein Golden Retriever Rüde 4 Jahre alt Kastriert lebt mit... mehr

Mein Hund wird angegriffen - wie verhalte ich mich?

Hallo, Ich habe einen kleinen Dackel-JackRussel-Labrador Mischling... mehr

Mein Hund und andere Hunde

Mein Rüdesheim ( 2 1/2) greift draußen jeden anderen Hund an. Im... mehr

Bellt ständig andere Hunde an

Hallo liebes Team, unsere Hündin bellt an der Leine jeden hund an... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.