Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

meine Hündin & Nachbars Rüde hatten sich voll in den Haaren.

  
rolf schrieb am 16.02.2013   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:
------------------------------------------------------
Rasse: mischling
Geschlecht: w
Alter: 7 1/2
kastriert: nein

Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:
-----------------------------------------------------

Mein Nachbars Hund (ca 2 jahre) und meine können sich gar nicht leiden. Die bellen sich gegebseitig an und sind kaum zu beruhigen. Jetzt war ich heute morgen spazieren und leine meine ab wenn ich rechts links vorne hinten sehe das nix kommt. Auf einmal steht mein nachbarshund am waldrand. Ganz alleine, bestimmt mal wieder abgehauen. Ich konnte meine nicht mehr anleinen weil sie schon auf ihn zu rannte. Ich hörte es nr jaulen und auch knurren weil meine ihn hinten erwicht hat. Ich konnte den nachbarshund zu mir locken um meine einzufangen. Fehl. Die warfen sich gegenseitig auf dem boden und ich hörte nur jaulen und knurren. Dann rannte mein nachbarshund. Meine hinterher. Ich sah keine der beien mehr, geschweige gehört. ich maschierte im schnellgang den weg entlang. Auf einmal seh ich meine wie sie zu mir lief. Der andere lief den berg runter nach hause.

Ich weis nicht was passiert ist das sie so friedlich auseinander gingen.
Ich kann mir nur vorstellen: 1. Einer hat sich unterworfen und es war gut oder 2. Meine hündin ist nicht so schnell beim rennen wie junghunde und ich denke sie hat es aufgegeben.
Genauses weis ich nicht.
Beiden ist nichts schmerzhaftes passiert.

Als ich daheim ankam. Sah ich den nachbarshund vor dem eingang liegen. Ihm gings gut.

Könnt ihr mir sagen was ich von dem kampf halten soll?
Muss ich mir sorgen machen?
Wie geh ich jetzt damit um?

lg Rolf

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • am 16.02.2013

    Hallo Rolf,
    das Ganze war ein Kommentkampf. Das heisst die Hunde haben Ihre Position klar gemacht. Da sie in unmittelbarer Nachbarschaft wohnen, ist es auch ein Revierabstecken. Es ist viel Gebelle, Gejaule, Geknurre und man sieht Zähne. Aber meist passiert nicht viel. Wenn Du ganz viel Glück hast, akzeptieren die Beiden nun Ihre Positionen zueinander. Es kann aber genauso gut sein, dass das morgen schon nicht mehr gilt und es wieder zu einem Zwischenfall kommt. Versuche mal Deinen Nachbarn anzusprechen, ob Ihr mal zusammen gehen könnt. Jeder mit seinem Hund an der Leine (Hund außen) und mit viel Abstand zueinander. Gemeinsames Laufen entspannt die Hunde und hilft bei der Deeskalation.
    Viele Grüße
    Karin Engstler

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Hund bellt und knurrt andere Hunde an

Hallo mein Jack Russel bellt und knurrt andere Hunde an was kann ich... mehr

Rüden beißen sich ernsthaft

Hallöchen! Es geht um unsere Rüden Jack Russel Terrier Odie (7J) und... mehr

Aggressivität draußen, ich brauche Hilfe bitte

Mein Hund Smoki ist bei mir unkontrollierbar an der Leine. Seit dem... mehr

Hund knurrt und bellt andere Hunde an

Hallo Wir haben einen fast 5 jährigen , nicht kastrierten Boxer... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.