Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Meine Hündin (3,5 Jahre) geht andere Hunde an

  Nordrhein-Westfalen
Zhora schrieb am 12.12.2016   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Wolfshund - Bordercollie - Mix, weiblich, kastriert, Alter 1-3 Jahre

Hallo!

Meine Name ist Nika und ich melde mich wegen meiner Hündin Zhora. Ich habe sie vor zwei Jahren aus zweiter Hand und aus keiner sehr guten Haltung übernommen. Mittlerweile hat sie sich hier bestens eingelebt und zeigt uns jeden Tag wie dankbar sie ist.
Allerdings habe ich mit ihr das Problem, dass ihr ihren Jagttrieb einfach nicht komplett unter Kontrolle kriege UND, dass sie auf andere Hund regelrecht losgeht. Ganz plötzlich und ohne Vorwarnung meistens. Die springt erst freudig drauf zu (immer an der Leine) und jault fröhlich (das macht sie immer wenn sie ihrer Freude Ausdruck verleihen will). Steht sie allerdings dann davor, wird sie plötzlich ganz starr und keift den anderen Hund regelrecht an. Würde sie nicht an der Leine sein würde ich für schlimmeres nicht garantieren. Mit manch anderen Hunden Widerrum geht es. Sie ist meine erste eigene Hündin und an dem Punkt bjn ich wirklich überfragt. Da ist die Sache mit dem Jagttrieb die kleinere Sorge.

Zhora ist ein Wolfshund-Bordercollie Mix. Von einer Hunde erfahrenen bekannten wurde mir erzählt, dass Wolfshunde eine ganz spezielle Art der Erziehung brauchen und nicht gehandhabt werden können wie normale Hunde... Diese Aussage irritiert mich allerdings... Sie ist doch ein normaler Hund?

Ich würde mich sehr über Tripps freuen damit meine Schnecke bald wieder.mit anderen Hunden spielen kann ohne Probleme zu machen.

Liebe grüße,
Nika & Zhora

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 26.12.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Nika, das jaulen an der Leine kann auch übersteigerte Erregung sein und das Sequenzen aus dem Jagdverhalten auslösen mit der Endhaltung packen und töten. Wenn mein Beagle an der Leine ist und sehr aufgeregt und in dem Zustand noch ein Reh des Weges kommt, hat er auch schon mal gejault und geschrien wie ein kleines Kind. Es kann aber auch Unsicherheit sein. Es ist schwer aus der Ferne zu sagen. Sie sollten Ihren Hund als erste Maßnahme nicht mehr in die Situationen bringen, wo sie dieses Verhalten zeigen kann. Desweiteren ist es nicht so einfach mit einen jagdmotiviertem Hund, er muss Lernen sich zu konzentrieren, sich zurückzunehmen, Orientierung am Menschen, er muss u.U. im Radius begrenzt werden, er muss sich fortbewegende Objekte aushalten lernen und die Kommandos, die ein Hinterherlaufen verhindern sollen perfekt und in jeder Situation reflexartig beherrschen. Ferner braucht er einen Ausgleich, um sein Jagdverhalten zu befriedigen, Nasenarbeit, Mantrailing etc. Sie sehen, es ist für eine Online-Beratung zu umfangreich und deshalb kann ich Ihnen nur raten, sich an eine Fachfrau-/mann vor Ort zu wenden, der sich damit auskennt.

    Viele Grüsse aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-Trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Jeder Hund wird angebellt

Beim Gassi gehen oder in der Stadt wird jeder Hund angebellt. Mein... mehr

Leinenagression aus frust

Mein zwergspitz 1 jahr alt rastet total aus bei hundebegegnungen und... mehr

Rüde nach Biss agressiv auf den Hund

Hallo, ich habe seit 4 Jahren einen Boxer Rüden aus dem... mehr

Greift bekannte hündinnen an

Hallo liebe gemeinde ich habe eine dringendes Anliegen. Meine fast... mehr