Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Hund will jeden anderen Hund angreifen egal ob rúde oder weibchen

Pienie schrieb am 08.03.2016
Angaben zum Hund: Malteserchizumix, männlich, nicht kastriert, Alter über 5 Jahre

Er bellt sehr zieht an der Leine und knurt flescht die Zaehne und will sofort jeden hund angreifen obwohl er alls Welpe mit jeden Hund klarkam

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 09.03.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Liebe Hundebesitzerin/lieber Hundebesitzer;

    es liegt wahrscheinlich an der Leinenführigkeit, die nicht ausreichend vorhanden ist. Ihr Hund sollte nicht vor Ihnen gehen, sondern auf gleicher Höhe oder hinter Ihnen, achten Sie darauf, daß die Leine locker bleibt und nicht unter Spannung gerät. Denken Sie auch daran, daß Sie mit links oder rechts neben Ihnen laufen anfangen. Der Hund soll nicht im ZICKZACK laufen. Bitte üben Sie zunächst die Leinenführigkeit unter geringer Ablenkung. Sobald Ihr Hund zieht, bleiben Sie stehen oder wechseln die Richtung. Lassen Sie sich nicht von Ihrem Hund durch die Gegend ziehen. Ferner sollten Sie Ruhe bewahren und den Hund nicht ansprechen oder strafen, sondern sich souverän verhalten.
    Desweiteren sollten Sie den allg. Grundgehorsam unter steigender Ablenkung weiter üben. Auch ein gut aufgebautes SCHAU kann helfen, denn hier sollte er sich ausschließlich auf den Hundebesitzer konzentrieren. Sorgen Sie für geistige und körperliche Auslastung bei Ihrem Hund.

    Viele Grüsse

    Kerstin Gebhardt
    www.kerstin-gebhardt.de

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 09.03.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Liebe Hundebesitzerin/lieber Hundebesitzer;

    es liegt wahrscheinlich an der Leinenführigkeit, die nicht ausreichend vorhanden ist. Ihr Hund sollte nicht vor Ihnen gehen, sondern auf gleicher Höhe oder hinter Ihnen, achten Sie darauf, daß die Leine locker bleibt und nicht unter Spannung gerät. Denken Sie auch daran, daß Sie mit links oder rechts neben Ihnen laufen anfangen. Der Hund soll nicht im ZICKZACK laufen. Bitte üben Sie zunächst die Leinenführigkeit unter geringer Ablenkung. Sobald Ihr Hund zieht, bleiben Sie stehen oder wechseln die Richtung. Lassen Sie sich nicht von Ihrem Hund durch die Gegend ziehen. Ferner sollten Sie Ruhe bewahren und den Hund nicht ansprechen oder strafen, sondern sich souverän verhalten.
    Desweiteren sollten Sie den allg. Grundgehorsam unter steigender Ablenkung weiter üben. Auch ein gut aufgebautes SCHAU kann helfen, denn hier sollte er sich ausschließlich auf den Hundebesitzer konzentrieren. Sorgen Sie für geistige und körperliche Auslastung bei Ihrem Hund.

    Viele Grüsse

    Kerstin Gebhardt
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hündin ist nicht immer verträglich

Meine Hündin kommt aus Rumänien. Sie hat eine Freundin mit der sie... mehr

Wie soll ich mich verhalten?

Mein kleiner Hund fängt an, bei entgegenkommenden Hunden zu... mehr

2 Rüden aneinander gewöhnen

Hallo, ich habe folgendes Problem: Mein Freund und ich möchten... mehr

Verhalten deuten und handeln

Hey, Ich bin häufig mit meiner Hündin (Flakes, 3 Jahre alt,... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.