Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Leinenaggressionen???

  Thüringen
Marie Glass schrieb am 21.08.2016   Thüringen
Angaben zum Hund: Leonberger-Mix, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

An der Leine reagiert meine Hündin sehr heftig auf andere (nur fremde) Hunde.... sie bellt und wirkt sehr aggressiv.
Vor einiger Zeit riss dabei der Karabiner der Leine ab, mir und der Besitzerin des anderen rutschte das Herz in die Hose. Noch immer bellend und sehr offensichtlich aggressiv rannte sie auf den kleinen Jacki zu, doch als sie bei ihm ankam wedelte sie mit dem Schwanz und wollte sofort spielen.
Wirklich gebissen hat sie m noch nie!
Schon lange versuche ich ihr so viel Kontakt mit anderen Hunden zu bieten wie möglich.
Leider haben durch ihr zunächst aggressives Verhalten (ich bin nicht sicher ob aggresiv das richtige Wort ist) die meisten Hundebesitzer Angst sie in die Nähe ihrer Vierbeiner zu lassen.
Mit Hunden die sie kennt, geht sie sehr sozial um - wir wohnen gemeinsam mit meinem Lebensgefährten und seiner 6 jährigen Labrador-Dobermann Hündin sowie einer Katze.
Ich selbst bin Tiertrainerin allerdings für Pferde doch ihr Verhalten stellt mich vor eine große Frage.
Für einen nützlichen Tipp wäre unendlich dankbar!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 21.08.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    das Problem liegt wahrscheinlich, wie in den meisten Fällen, an der Leinenführigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihr Hund immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine geht. Dann führen nämlich Sie und der Hund muss nicht regeln wenn z. B. ein anderer Hund kommt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihren Hund nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von Ihrem Hund wohin ziehen, auch nicht, wenn er wo schnuppern, sich lösen oder Bekannte begrüßen will. Wenn er zieht, bleiben Sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

2 Rüen und 1 Hündin

Hallo, unsere Hund ist leider zu alt geworden mich beim Joggen zu... mehr

Pitbull, 10 monate, weiblich, agressives Spielen

hallo. ich habe eine 10 Monate junge Pitbullhündin und habe... mehr

Ersthund bellt und ist bissig wegen Zweithund

Ich habw eine 1,5 Jahre alte Chihuahuahündin die bisher total ruhig... mehr

Nachbarhündin zwickt beim Spiel meine Hündin

Hallo, einmal in der Woche bringt mir eine Bekannte ihre... mehr