Deine Hundetrainer-Sprechstunde

HUnd beisst aus Eifersucht?!

  Nordrhein-Westfalen
Little Lady schrieb am 02.04.2017   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Pointermimx, männlich, kastriert, Alter 1-3 Jahre

Hallo mein Zweithund, ein einjähriger kastrierter Pointermix hatte zwei Not-OPs weil er Plastik verschluckt hat und das im Dünndarm feststeckte...10 Tage lang haben wir gekämpft mit Infusionen 24Std-Wache etc. die ganzeZeit musste ich neben ihm sitzen bleiben , wurde mal abgelöst aber hauptsächlich war ich bei ihm. Unser Ersthund der 5 Jahre alt ist, versteht sich mit ihm normalerweise super, doch als es dem kranken Hund so schlecht ging ließ er die Nähe des gesunden Hundes nicht zu und versuchte auf ihn loszugehen. Habe dann im Internet gelesen, dass das wohl öfter mal der Fall ist und das beruhigt sich wieder. Das hat es Gottseidank auch und wir müssen sie nicht mehr trennen. Doch ein Problem ist geblieben und wird wohl immer größer. Alle, die in dieser harten Zeit bei ihm Wache geschoben haben scheint er jetzt als sein Eigentum anzusehen. Er geht auf andere Hunde los sobald die in unserer Nähe sind und wir sie mal streicheln oder auch nur eine Sekunde Aufmerksamkeit schenken. Und nicht nur knurren...nein er greift sie richtig an! NUn haben wir einen Pensionsstall wo viele Pferdebesitzer auch Hunde haben und alle vertragen sich miteinander. Die Hunde laufen bei uns auf dem of ohne Leine und kommen zu jedem Mal und holen sich eine Streicheleinheit o.ä. ab. Nun ist es gestern und heute schon zweimal passiert, dass unser Hund gebissen hat weil andere Hunde zu meinem Mann (gestern) und heute zu einem befreundeten Pferdebesitzer (der auch mit Wache geschoben hat nach der OP) gekommen sind. Ich bin total ratlos was ich machen soll. Ich versuche schon alle anderen HUnde zu ignorieren nicht zu streicheln ja nicht mal anzuschauen, aber Bones macht das mittlerweile auch bei den anderen die in der OP Zeit bei uns waren. Gestern war es noch glimpflich ausgegangen aber heute ist bei der Sache verletzt worden. Das Schlimme ist dass er das gar nicht groß vorher ankündigt..mitenn aus der Ruhe heraus legt er los...was kann ich tun? Ich habe auch Angst dass er meinen anderen Hund mal richtig verletzt.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 07.04.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, ich kann verstehen, daß Sie Angst haben und nicht wollen, daß Schlimmeres passiert. Als erste Managementmaßnahme kann man Ihrem Hund einen Maulkorb auftrainieren, damit er andere nicht verletzt. Machen Sie dies in kleinen Schritten und mit viel Geduld. In der Zwischenzeit, bis er den wirklich gerne anzieht, sollte er keine Gelegenheit haben, sein Verhalten weiter zu üben. Dann sollten Sie sich professionelle Hilfe vor Ort holen, der beurteilen und einschätzen kann, warum er es macht und Ihnen genau zeigt, wie Sie es kontrollieren bzw. abstellen können. Dies ist leider allein mit einer Onlineberatung nicht getan, ohne Sie und Ihren Hund zu sehen.

    Viele Grüsse aus Düsseldorf
    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-Trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Jeder Hund wird angebellt

Beim Gassi gehen oder in der Stadt wird jeder Hund angebellt. Mein... mehr

Leinenagression aus frust

Mein zwergspitz 1 jahr alt rastet total aus bei hundebegegnungen und... mehr

Rüde nach Biss agressiv auf den Hund

Hallo, ich habe seit 4 Jahren einen Boxer Rüden aus dem... mehr

Greift bekannte hündinnen an

Hallo liebe gemeinde ich habe eine dringendes Anliegen. Meine fast... mehr