Hütehund agiert übertrieben/ grenzenlos, was kann ich tun?

  
UlrikeFielenbach schrieb am 27.07.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo zusammen,
mein Border/ Hoverwart Mischlingshündin aus der Tötungsstation aus Griechenland ist mittlerweile 10/11 Jahre. Sie war in jungen Jahren so ängstlich, dass sie vor fallenden Blättern weggelaufen ist. Auto fahren war ohne beruhigende Nahrungsergänzungsmittel gar nicht möglich. Und auch im alltäglichen Umgang mit anderen Hunden muss ich genau beobachten ob es passen könnte. Ich habe sie jeden Tag mit in meinem Geschäft gehabt und sie hatte ihren Bereich, wo sie sich aufgehalten hat.


Vor vier Monaten hat sie ein Leckerchen von einem Kunden bekommen welches sie sich vor die Theke gelegt hat und sie sich daneben. Eine Kundin kam hatte aber noch mind. 3 m Abstand und Mira schoss auf die Kundin zu und packte sie über ihrem Knie. Es gab keine Bisswunde aber blaue Flecken, schlimm genug. Wenn ihr ein Hund begegnet, der ihr nicht sympathisch vor kommt, prescht sie unerwartet aggressiv auf ihn los, ohne dass ich an ihr erkennen konnte, das sie drauf los will (angeleint).


Sie schnuppert an einer Stelle und fühlt sich im Besitz dieser. Kommt ein anderer und will genau an dieser Stelle schnuppern, beißt sie sofort zu. Selbst wenn der Hund vorher langsam geduckt wedelt und nur mal gucken will, was da so gut riecht. Sie verteidigt alles maßlos aggressiv. Was kann ich tun? Ich wäre Ihnen dankbar für einen Rat. Mit freundlichen Grüßen Ulrike F.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 28.07.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Abend,
    Sie wissen es, es ist nicht (mehr) unerwartet. Ich würde Ihnen dringend raten, Ihrer Hündin einen Maulkorb anzuziehen, ehe Sie eine Anzeige bekommen und zum Wesenstest müssen, was hier in Wiesbaden passieren würde.
    Ist Ihre Hündin körperlich gesund? Haben Sie schon einmal ein großes Blutbild gemacht? Irgendwie hat sie eine Wesensveränderung durchgemacht.
    Sie schafft sich ein Revier, eine Ressource und verteidigt sie "bis aufs Blut".
    Deshalb sollten Sie sie sie nur noch an der Leine halten und einen Maulkorb anziehen. Halten Sie sie an kurzer Leine und HINTER Ihren Füßen, wenn ein Hund kommt. Lassen Sie keinen Kontakt mit anderen (mehr) zu und bieten Sie ihr Schutz.
    Ich würde mich freuen, wenn Sie mir antworten, ob sie mit meiner Antwort etwas anfangen können...
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn 2 Hunde aufeinander los gehen?

Hallo,
wir haben 2 2-jährige Rüden, die zur Zeit oft

... mehr

Was tun gegen aggressives Verhalten unter Brüdern?

Mein Partner und ich haben zwei Rüden aus einem Wurf. Sie sind

... mehr

Was tun, wenn Hündin sich mit allen Hunden anlegt?

Hallo.
Meine Hündin ist 9 Jahre und sie wird immer

... mehr

Wie gewöhnt man Hündin (3 Jahre) an neuen Welpen (12 Wochen) Rüde?

Sehr geehrte Damen und Herren,
gestern ist Balou bei uns

... mehr