Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hündin geht auf andere Hunde los

  
antje-kuerig schrieb am 22.02.2013   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:
------------------------------------------------------
Rasse: Irish Soft Coated Wheaten Terrier
Geschlecht: weiblich
Alter: 6
kastriert: nein

Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:
-----------------------------------------------------

Wir haben seit fast 5 Wochen eine Hündin aus schlechter Haltung. Diese lebt bei uns als Zweithund! Sie wurde hauptsächlich schon von klein an an der leine ausgeführt (gab kaum freies Laufen ohne Leine), war seit Ende 2011 weggesperrt in einem Stall (Zwinger), kalt und dunkel gehalten. Nun übe ich mit ihr die Leinenführigkeit, was auch schon einigermaßen funktioniert. Doch sobald sie andere Hunde sieht (sie ist an der Leine), kann man sie sehr schlecht ablenken. Sie fixiert und wird steif. Ich kann sie manchmal kaum halten. Ich habe auch schon versucht sie abzuleinen, damit der Kontakt zu anderen Hunde leichter wird. Doch die Angst ist immer dabei, dass sie eine Beißerei anfängt. Erst heute früh hatte ich so eine Situation, wo sie ohne Leine sich auf einen Jack Russel gestürzt hat und ich dazwischen gehen musste. Wir hatten auch eine Verhaltenstherapeutin bei uns, die uns versicherte, dass diese Hündin nicht agressiv wirkt sondern eher unsicher. Ist es verkehrt gedacht, wenn man erst einmal mit einem Maulkorb arbeitet? Verknüpft der Hund das dann falsch? Kann man grundsätzlich solch ein Verhalten von der Festplatte löschen? Ich möchte gerne mit dieser Hündin arbeiten mit dem Ziel, andere Hunde sind garnicht so blöd.....


Vielen Dank!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 23.02.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Frau Kürig,
     
    wenn ein Hund Aggressionsverhalten zeigt, dann kann es sein, dass er sich hierbei sicher oder unsicher fühlt. Aggressionsverhalten und Unsicherheit können also durchaus in einem Tier zusammen auftreten. Man spricht dann von angstbedingtem Aggressionsverhalten.
     
    Grundsätzlich ist es absolut hilfreich, wenn Sie mit einem Maulkorb arbeiten. So kann im Fall der Fälle ggf. ein Biss verhindert werden. Allerdings sollten Sie bedenken: Auch wenn andere Hunde nun scheinbar geschützt sind, im Training arbeitet man nie bis an den Punkt, an dem der Hund Unsicherheit bzw. Aggressionsverhalten zeigt. Man geht vielmehr bis knapp vor diese Grenze und übt dort.
     
    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

BELLEN

Hilfe meine Hündin ist imm am bellen wenn uns ein Hund entgegen... mehr

Agressivität gegen anderen Hunde

Guten Tag, ich habe ein Yorkie. Er ist schon 6 Jahre alt. Aber... mehr

Rüde flippt aus wenn er andere Hunde sieht

Mein Hund bellt und knurrt jeden anderen Hund beim spazieren gehen... mehr

ins Auto bringen

Hi, Sie haben gefragt, wie ich meinen Hund ins Auto bringe. Ich habe... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.