Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Futteragression

  Hessen
Hoernchen schrieb am 08.04.2017   Hessen
Angaben zum Hund: Border Collie Mix, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Lieber Hundetrainer,
Ich besitze 2 Hunde, Bo (1 Jahr, seit Welpe bei uns) sowie seit 4 Monaten eine Hündin (kastriert, 8 Jahre).
Seitens Bo kommt es immer wieder zu Futteragression gegenüber Paula. Konkret sieht das so aus, dass bei zu erwartender Futtergabe von Leckerlies, beide Hunde im Sitz vor mir nebeneinander, er kurz drohend die Lefzen kräuselt und sofort im Anschluss nach ihr schnappt. Sie reagiert darauf garnicht. Kommt dies vor wird Bo von mir gemaßregelt mit einen nein und sofern das Timing von mir stimmt, einem Schnauzengriff.
Zur weiteren Informationen: Mir bzw. Menschen gegenüber zeigt Bo keinerlei Futteragression. Die Fütterung der Hauptmahlzeit läuft gesittet und kontrolliert ab durch vorheriges Ablegen beider Hunde an ihrem jeweiligen Platz, Abrufen der Hunde einzeln, Absitzen und Fressen erst auf Kommando. Die Näpfe sind hierbei weit voneinander entfernt, so dass es zu keiner Futteragression kommen könnte bzw. kommt.

Das Schnappen bei Leckerlie-Gabe kommt nicht grundsätzlich vor, ich möchte aber sicherstellen, dass sich die Situation nicht weiter manifestiert und sinnvoll gegenwirken.
Noch zur Info: vor der Leckerlie-Gabe wird jeder Hund grundsätzlich mit Namen angesprochen.
Meine Frage hierzu wäre: was kann ich zusätzlich oder anders machen, um Bo verständlich zu machen, dass ich die Ressource verteile und es für ihn keine Notwendigkeit bzw. Berechtigung gibt, einzuwirken.
Ich freue mich auf Ihre Tips.
Liebe Grüße
Karin

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 09.04.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Abend,
    wie ist es , wenn Sie die Strategie ändern? Warum nebeneinander und immer wieder Strress?
    Warum nicht Bo zuerst, dann die Hündin in einem gewissen Abstand. Bestätigen Sie seine
    älteren Rechte und schaffen Sie Vertrauen, indem Sie keine seine Ressourcen streitig machen, dann sollte es bald vorbei sein - man muss nichts erzwingen, was nicht klappt, weil ein Hund stress hat,
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Verhalten gegenüber Welpen

Meine Hündin ist seit ihrer ersten Hitze vor ein paar Wochen... mehr

Agressiv und ängstlich zu gleich

Hallo meine hündin jetzt 2 jahre geworden ist sehr agressiv anderen... mehr

Hund zeigt "aggressives Verhalten" an der Leine

Hallo liebe Hundefreunde, ich habe heute eine Frage zu unserem... mehr

Agression zuhause von meinen beiden hunden zuhause

Was kann ich tun mein 1 jähriger HUND geht zuhause auf meinen 12... mehr