Deine Hundetrainer-Sprechstunde

futter & agression

  
jasmin106 schrieb am 08.12.2016   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

hallo ich habe mein hund vor kurzem von einer pflegestelle übernommen er war ein straßenhund

wenn er ein anderen hund sieht beginnt er zu bellen und knurren und zieht extrem an der leine er ist ein malteser vll musste er sein futter oder revier verteidiegen?

wie kann man es verbessern ablenken funktioniert nicht

zum zweiten frisst er fast nichts und versucht das futter einzugraben ich hab es mit verschiedenen sachen probiert er frisst aber fast nichts

könnte es möglich sein das es deshalb ist weil er glaubt das es ihm weggenommen ist und er will es verstecken?

wie könnte ich ihm das futtern schmackhaft machen?

ich hoffe sie können mir helfen lg jasmin & jonas

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 09.01.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Jasmin,
    es ist wahrscheinlich der alte Kreislauf: Der Hund will mal nicht fressen, Frauchen versucht zu überreden, was natürlich keinen Erfolg hat. Frauchen kauft ein anderes Futter, Frauchen kocht, der Hund frisst immer weniger. Es ist bei Menschen, denke ich, ähnlich. Wenn man sich ununterbrochen zu etwas gedrängt fühlt, verliert man die Lust daran.
    das bekommen Sie nur hin, indem Sie die nächste Zeit hart bleiben. Stellen Sie 2x am Tag Futter hin, was in einer halben Stunde nicht gefressen ist, kommt weg. Beobachten Sie den Kleinen nicht, stellen Sie das Futter hin und gehen weg. Keine Angst, kein gesunder Hund verhungert freiwillig. Dass der Hund gesund ist, davon gehe ich aus.
    Das andere Problem liegt wahrscheinlich, wie in den meisten Fällen, an der Leinenführigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihr Hund immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine geht. Dann führen nämlich Sie und der Hund muss nicht regeln wenn z. B. ein anderer Hund kommt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihren Hund nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von Ihrem Hund wohin ziehen, auch nicht, wenn er wo schnuppern, sich lösen oder Bekannte begrüßen will. Wenn er zieht, bleiben Sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hündinen plötzlich aggressiv

Hallo Ich habe 3 Hunde, 1 Terriermix Rüde kastriert 12 Jahre alt... mehr

Hund rastet aus bei anderen Hunden

Mein Mischling (Ursprungsrassen unbekannt) ist 8 Jahre alt, kommt... mehr

Mein Hund knurrt grundlos andere Hunde an

Mein Hund ist ein Mischling und 3 Jahre alt. Sie kommt aus Ägypten... mehr

meine Hündin greift meinen kleineren Rüden an

Hallo, meine 4 Jahre alte Hündin greift meinen 2 Jahre alten... mehr