Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Angst im Freilauf, weil Beißgefahr

  Nordrhein-Westfalen
Soffel92 schrieb am 29.12.2014   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Jack Russell, männlich, nicht kastriert, Alter über 5 Jahre

Hallo alle Miteinander,
ich habe einen kleinen frechen, jedoch agilen Jack Russle Rerrier. Mittlerweile habe ich Angst ihn von der Leine zu machen, da er (besonders Rüden) gerne anmacht, Zähne fletscht und beißen will. Er macht meist einen auf "dicke Hose und versucht den Oberproll raushängen zu lassen", aber einmal ist es schon fast schief gegangen, da der andere Hund von ihm nicht mehr ablassen wollte. Wie kann ich meinen Rüden wieder ein entspannten Freilauf beibringen, ohne ständig unterbewusst Angst auf ihn zu projizieren, dass ihm etwas passiert, wenn er wieder frech anderen gegenüber wird? EWie bekomme ich dieses Prollgehabe weg? Ich möchte nicht Felder und Wiesen meiden, es ist doof ihn zu isolieren, aber meine Angst, dass Sammy andere beißen könnte, ist sehr groß.



Vielen Dank im Voraus

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 30.12.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,
    haben Sie schon einmal an Kastration oder einen Chip gedacht, um Ihrrem Hund das Leben etwas leichter zu machen. Meistens sind zuerst einmal die Hormone schuld - und er darf ja nie. Ich denke, es gibt viele Männer, die auch prollen, wenn sie nie dürfen.

    Wenn Ihr Hund kastriert ist, wird er nach einigen Wochen ansprechbarer und füe Erziehung empfänglicher. Er weiß einfach nicht wohin mit seiner Kraft...

    Dann würde ich mit ihm ein Spielprogramm machen, dass ihn mehr an Sie bindet, als nur langweiliges Gassi-Gehen. Schauen Sie auf meiner Homepage:
    Homepage: www.hundimedia.de
    Bücher „Spiel und Spaß mit Hund“ und „Mehr Spiel und Spaß mit Hund“ Film: „Der Weg ist das Ziel: 222 Möglichkeiten den Hund zu beschäftigen.
    Viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Show Pöbler ;)

Hallo, meine Hündin ist zwar sozial verträglich, neigt aber bei... mehr

Hunde vertagen sich nicht mehr

Hallo wir haben zwei Hunde . Der rüde ist 3 und die Hündin ist 2.... mehr

Leinenagression

Hallo, IraX ist anderen Hunden die uns , oft sehentgegen kommenr... mehr

Agression gegen andere Hunde

Meine Chihuahua Rüde , anderthalb Jahre alt is absolut nicht... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.