Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Agressivität im Eigenen Rudel

  Bayern
Nikita Timati schrieb am 10.08.2018   Bayern
Angaben zum Hund: Mastin Español/ Schäfermix, männlich, kastriert, Alter 1-3 Jahre

In unserem Rudel leben 6 Hunde:
American Staff 15 Jahre
Dobermann 10 Jahre
Podenco 4 Jahre
Zwergschnauzermix 6 Jahre
Geschwisterpaar mastino/ Schäfer mix Rüde und Hündin 1 Jahr 7 Monate
Alle kastriert
Über alle Jahre gab es keine Raufereien im Rudel von jetzt auf gleich fingen die Junghunde an zunächst den Podenco töten zu wollen, was ihnen fast gelang. Inzwischen attakierten sie alle Rudelmitglieder( Ausnahme Dobermann). Ich hing dazu über die Beiden räumlich durch ein Gitter vom Rest des Rudels zu trennen, alle leben im Haus und draussen bei offenen Türen.
Heute jedoch gab es blutige Kömpfe, einschl. Tierarztbesuch zwischen den Junghunden. Die Hündin beschützte einen Stein während ich Wäsche aufhing. Unvermittelt griff sie ihren Bruder an. Es folgte die Beisserei die ich nicht trennen konnte durch hochheben den Hinterläufen, also kämpften sie bis zur Erschöpfung.
Der gewöhnliche Befehl „aus“ blieb in der Situation unbeachtet.
Ich verfüge über fundierte Hundeerfahrung, alle meine Hunde besuchten Hundeschulen teilweise mit Begleithundeprüfung.
Hervorheben möchte ich, dass die Beiden einzeln Traumhunde sind und ich mich mit ihnen völlig stressfrei bewegen kann, sei es Stadt, Strand, Berge, Café, da gehorchen sie perfekt.
Ich vermute Eifersucht auf Alles was sich auf 4 Beinen um mich herum bewegt.
Wie kann ich das abstellen? Ich verhalte mich mit allen Hunden absolut konsequent.
Ich bin rat- und hilflos.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 11.10.2018
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Liebe Nikita, danke für Ihre eMail, die ich leider erst heute beantworten kann. Wenn es bereits so eskaliert ist, daß Sie den Eindruck haben, sie wollen sich töten, kann ich Ihnen mit einer Online-Beratung überhaupt keinen Rat geben, es wäre viel zu gefährlich, irgend etwas zu sagen, ohne Sie persönlich zu besuchen. Bitte wenden Sie sich schnellmöglich, wenn noch nicht geschehen, an eine Fachfrau/-mann vor Ort und trennen Sie alle Hunde bzw. besorgen Sie sich Maulkörbe für die Hunde, damit nicht noch mehr passiert.

    Viele Grüße aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

wie kann ich unseren Hunden helfen?

Ich habe drei Hunde,die im großen ganzen gut hören und auch kaum... mehr

Verhalten gegenüber Welpen

Meine Hündin ist seit ihrer ersten Hitze vor ein paar Wochen... mehr

Agressiv und ängstlich zu gleich

Hallo meine hündin jetzt 2 jahre geworden ist sehr agressiv anderen... mehr

Hund zeigt "aggressives Verhalten" an der Leine

Hallo liebe Hundefreunde, ich habe heute eine Frage zu unserem... mehr