Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Aggressivität

  Bayern
Christa Wietoska schrieb am 23.02.2016   Bayern
Angaben zum Hund: Zwergpudel, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Ich habe zwei weiße Pudelchen die eine ist 3 die zweite 2 Jahre. Bis jetzt gab er nie Probleme. Seit ungefähr 4 Wochen wird die 3Jährige aggressiv sobald die 2Jährige ihr zu nahe kommt. Sie warnt wohl, geht aber dann blitzschnell zum Angriff über. Ich kann sie nicht mehr aus den Augen lassen. Sie lauern richtig aufeinander. Ich schnappe sie dann und stecke dann eine in eine Hundebox. Ich möchte keine weggeben, aber dies geht einfach an die Nerven. Wie bekomme ich wieder Frieden.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 26.02.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, wann waren die Mädels das letzte mal läufig?
    Eventuell wird die Ältere läufig und vertreibt nun ihre "Konkurrentin". Ist die Ältere eventuell eifersüchtig? Haben sie sich, aus welchem Grund auch immer ,eventuell öfter /intensiver mit der Jüngeren beschäftigt?
    Welche Managementmaßnahmen könnten sie treffen? Z.B. jede Hündin bekommt einen eigenen Bereich, den sie abgrenzen (Kinderschutzgitter oder Kaminabgrenzungen sind da oft hilfreich). Liegeplätze weit genug auseinanderstellen, so dass sich die Beiden auch nicht sehen können, wenn sie im Körbchen liegen.
    Wenn sie sehen, dass die Jüngere die Ältere nervt, greifen sie ein. Schicken sie sich gleich in die Box. SIE stellen die Regeln auf, überlassen sie es nicht der älteren Hündin für Ordnung zu sorgen. Dadurch kann die Situation irgendwann eskalieren.
    Stellen sie klare Regeln für Beide auf. Sie bestimmen, was ,wann , wo und mit wem geschieht. Sie füttern die Ältere, die Kleine muß warten. Sie streicheln die Ältere, die Kleine muß warten. Sie ist auch noch dran, muß aber lernen sich zurückzunehmen.
    Übernehmen sie bitte mehr die Führungsrolle in der Damengruppe - SIE sind Chef!
    Wenn sich ihre Ältere auf sie verlassen kann, wird sich die Situation sicherlich wieder entspannen.

    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Futterneid

Hallo, im allgemein ist mein Hund verträglich mit anderen. Sie... mehr

aggessivität

Leinenführigkeit und Gehorsam ist ok beim Hund solange kein anderer... mehr

Hundebegegnungen

Hallo, ich habe ein grosses Problem, habe mein seit 3 Jahren aus dem... mehr

Unsicher aggresiv

Sie klafft jeden hund an den wir beim spazieren gehen treffen. Nur... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.