Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Aggressiv bei Hunden

  Brandenburg
Lenny987 schrieb am 22.08.2017   Brandenburg
Angaben zum Hund: Dalmatiner - Labrador mix, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo Lenny hier :)
Wir hatten unseren hund damals mit zwei Jahren bekommen und haben ihn jetzt schon drei Jahre, aber immer noch das selbe Problem, wenn wir anderen Hunden begegnen (an der Leine) wird unser Hund ziemlich aggressiv, er Bellt, knurrt und versucht sich von der Leine zu reißen. Er greift den Hund dann an. Aber wenn wir einen Hund begegen der nicht an der Leine ist und meiner auch nicht, verstehen sie sich fast immer. Wie als würde er dich an der Leine beschützten wollen, aber ohne nicht. Wir haben schon alles versucht, mit Futter, mit wasser, zwicken. Aber nichts hat geklappt. Er hatte mich versehentlich dadurch schon 2-3 mal gebissen. Es ist nicht schön zuhören das, dass Wohngebiet (wo wir wohnen) denkt der Hund ist böse und will nur schlechtes. Er ist super nett zu Menschen und lernt auch sehr gerne. Wissen sie was wir noch probieren können?
Übrigens ich finde die App klasse :D wir freuen uns jeden Tag auf die nächste Aufgabe.
LG Lenny

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 22.08.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Lenny, in ihrem Fall würde ich empfehlen sich Hilfe zu holen bei einem Hundetrainer mit der Ausbildung zum Verhaltensberater/Verhaltenstherapeuten. Da sie schon einiges leider erfolglos versucht haben, muß man hier genau schauen wo der Fehler im Training lag. Oft sind es kleine Details, die einen um den Erfolg bringen ( Distanz, Erregungslevel, eigene Körpersprache). Hatte er in seiner Zeit bevor er bei ihnen eingezogen ist, eventuell schlechte Erfahrungen gemacht?
    Wie sie merken, gibt es viele Dinge, die man für ein erfolgreiches Training beachten muß.
    Anfangs ist es günstig Hundebegegnungen zu arrangieren. So können sie unter Anleitung Schritt für Schritt ein Begegnungstraining absolvieren, was ihnen dann das nötige Rüstzeug für den Alltag gibt. Aufgabe ist es ihrem Hund ein Alternativverhalten anzutrainieren, welches er bei Hundebegegnungen zeigen kann.
    Wenn sie beide (Hund und Zweibeiner) gelernt haben solche Situationen unter Anleitung zu meistern, gelingt es ihnen dann auch alleine im Alltag.
    Adressen für Hundetrainer finden sie z.B. bei der Gesellschaft für Tierverhaltensmedizin
    und -therapie – GTVMT unter http://www.gtvmt.de/ oder auf den Seiten des BHV unter https://www.hundeschulen.de/


    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick
    zertifizierter Hundetrainer/Verhaltensberater IHK/BHV

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

wie kann ich unseren Hunden helfen?

Ich habe drei Hunde,die im großen ganzen gut hören und auch kaum... mehr

Verhalten gegenüber Welpen

Meine Hündin ist seit ihrer ersten Hitze vor ein paar Wochen... mehr

Agressiv und ängstlich zu gleich

Hallo meine hündin jetzt 2 jahre geworden ist sehr agressiv anderen... mehr

Hund zeigt "aggressives Verhalten" an der Leine

Hallo liebe Hundefreunde, ich habe heute eine Frage zu unserem... mehr