Woher kommt plötzliche Aggression gegenüber Katzen?

  
hpybet_worms schrieb am 20.06.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Guten Tag,


meine Hündin (14 Jahre alt) greift seit etwa 3 Tagen unsere schwarze Katze an. Ja die zwei haben sich nie wirklich gut leiden können, gingen sich aber friedlich aus dem weg. Unsere zweite, weiße Katze, kann sich ohne Probleme der Hündin nähern und sogar mit ihr sielen. Die zwei haben sich von Anfang an super verstanden. Meine Hündin leidet zur Zeit unter einer Scheinschwangerschaft und ich gehen mal davon aus das dieses Verhalten darauf zurück zu führen ist, möchte mir aber eine zweite Meinung dazu einholen. Was noch zu erwähnen wäre das meine Hündin so langsam aber sich blind wird, sie ist ja auch schon recht alt. Da könnte natürlich auch das Verhalten her rühren, was ich aber auch nicht sicher weis. Vielen Dank schon mal für eine Antwort.


Bis dahin R. Hillbrat

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(1)
  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 23.06.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, danke für Ihre Nachricht. Sie schreiben ja, daß Ihre Hündin, die schwarze Katze noch nie so richtig toll fand. Ja, es kann damit zusammenhängen, daß Ihre Katze 14 Jahre alt ist. In dem Alter kann ihr schon mal das ein oder andere weh tun und vielleicht hat sie da in dem Zusammenhang mit der schwarzen Katze schon Erfahrungen gemacht. Es kann aber auch sein, daß Angriff die beste Verteidigung ist, weil Ihr Hund merkt, aufgrund des Alters, ich habe keine Chance mehr gegen sie. Wenn man nicht mehr richtig sieht, ist man unterlegen, vielleicht erkennt sie die Katze auch nicht mehr richtig. Sieht einen dunklen Schatten und ist verunsichert. Es sind alles Vermutungen, Sie kennen Ihre Tiere am besten. Scheinschwangerschaft ist für Hündinnen stressig - ja auch daher kann es rühren. Ich kenne ja Ihre schwarze Katze nicht, vielleicht ist sie ja auch nicht nett zu Ihrer Hündin. Sorgen Sie dafür, daß sich Ihr betagter Hund zu Hause wohl fühlt und auch die Katze Ihre Bedürfnisse stillen kann.

    Viele Grüße

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Was tun, wenn Hund bei Katzen ausflippt?

Hallo,

wir haben seit 3 Wochen einen Borador, 1,5 Jahre

... mehr

Was tun, wenn der Hund beim Gassi gehen aggressiv auf Menschen und Tiere reagiert?

Ich habe einen 3 Jahre alten Mischlingshund. Habe ihn gut

... mehr

Was tun gegen Eifersucht zwischen Hund und Katze?

Guten Tag,

zunächst einmal vielen Dank für diesen Service

... mehr

Besteht Gefahr für Katze?

Wir haben uns vor 3 Wochen einen Hund vom Tierheim geholt. Er ist

... mehr