Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Unsere Hündin hat starken Jagdtrieb.

  
iris-abichou schrieb am 28.07.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Unsere 10 Monate alte Strassenhündin aus Kroatien jagt Alles, aber besonders bei Katzen rastet sie total aus - tobt und jault wie verrückt. Zuhause ist sie brav und folgsam und tut sogar unseren Wellensittichen nichts. Ausserdem zieht und zerrt sie an der Leine - wenn man sie aber ganz kurz nimmt geht sie recht brav bei Fuß - Frei laufen lassen ist unmöglich. Auch mit Lekeri im Freien zu arbeiten ist für sie total uninteressant - sie sucht nur, ob sie irgend eine Spur findet der sie nachjagen kann. Sie lebt jetzt seit zwei Monaten bei uns - ist auch schon allgemein etwas ruhiger geworden, jedoch macht uns ihre Jagdleidenschaft zu schaffen. In der Hundeschule waren wir auch schon, haben das aber erstmal ausgesetzt da sie dort noch nervöser war, als sonst.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabizerull
    Gabizerull
    schrieb am 28.07.2012

    Hallo Iris,


    für ihre Hündin war es in Kroatien lebenswichtig zu jagen, denn es diente dem Überleben.Dies bedeutet aber auch, das sie Erfolge damit erzielt hat und daher ein langes Training notwendig ist.


    Erst einmal müssen sie erreichen das sie an der 3m Leine geht ohne zu ziehen. Drehen sie sich um sowie sie zieht und gehen sie sofort wieder in die gewollte Richtung wenn sie mit ihnen geht, dabei ignorieren sie erst einmal das ziehen, aber loben sie kräftig, wenn sie in ihrem Sinne reagiert.


    Oder sie bleiben stehen und warten bis sie irritiert in ihre Richtung  guckt oder einen Schritt auf sie zu macht (bedeutet das der Karabiner runter hängt)- loben und weiter.


    Später gehen sie im Zickzack einen Weg entlang und loben ihren Hund, wenn er ihnen folgt.


    Jeden Blickkontakt den ihr Hund unterwegs zu ihnen aufnimmt loben sie, denn dann ist er aus der Hundewelt in die Menschenwelt zurück gekommen(wenn auch nur kurz).


    Versuchen sie Leckerlis/Spielzeug auf dem Spaziergang zu werfen/verstecken, damit ihr Hund lernt das es sich lohnt auf sie zu achten.


    Wenn das alles funktioniert, gehen sie auf die Schleppleine (9m lang) über. Da hier ein paar wichtige Regeln eingehalten werden müssen, würde ich sie bitten sich noch einmal zu melden, wenn sie diesen Trainingsstand erreicht haben.


    Mit wuffigen Grüßen Gabi


     

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Leinenagression

Hallo, Mein Hund verhält sich seit einiger Zeit sehr aggresiv an der... mehr

Geht andere Hunde an

Ich habe eine knapp 4 Jahren alte Französische Bulldogge Mädchen.... mehr

Reh füchsen jagen

Wie kann man am hund das jagen abgewöhnen?? Sie hört eigendlich... mehr

Neuer zuwachs

Hallo es geht darum Ich wohne mit meiner besten Freundin zusammen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.