Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund reagiert aggressiv / eifersüchtig auf Katzen

  
Dwg schrieb am 11.11.2018   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Wir haben seit 11 Jahren zwei Katzen und uns vor etwas über einem Jahr eine heute drei Jahre alte Hündin aus dem Tierheim geholt. Sie wurde u. a. nach ihrem friedlichen Verhalten Katzen gegenüber ausgesucht. Mit Unterstützung einer Hundetrainerin haben wir recht schnell ein zunächst unproblematisches Zusammenleben erreicht - die Katzen hatten eher Probleme mit dem neuen Hausgenossen als umgekehrt.
Seit etwa vier Wochen nun reagiert die Hündin plötzlich mit Knurren, Bellen und auf die Katzen zuschießen, wenn letztere ABENDS auch zu uns ins Wihnzimmer kommen wollen, um sich ihre Steicheleinheiten zu holen. Zuerst musste unser Kater, der dem Hund nie Grenzen setzte, düse Erfahrung machen, nun auch die Katze, die sich immer jegliche Annäherung durch den Hund verbeten hatte.
Wichtig zu wissen:
- Tagsüber gibt es diese Probleme nicht. Die Tiere lieben sich nicht, gehen aber friedlich miteinander um, ob wir dabei sind oder nicht.
- Alle drei Tiere werden regelmäßig beim Tierarzt gecheckt, der Hund geht seit 10 Monaten in die Hundeschule und hat dort einen guten Grundgehorsam entwickelt.
Was können wir tun, um das abendlich Verhalten des Hundes zu verbessern, seine Aggressivitöt zu unterbinden? (Natürlich schreiten wir bei diesem unerwünschten Verhalten immer sofort ein und verweisen den Hund mit einen harten „nein“ auf seinen Platz.)
Freundliche Grüße
Diana Wolter

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 19.01.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Frau Wolter, danke für Ihre Anfrage, die ich leider erst heute beantworten kann. Es kann sein, daß Ihr Hund die Katzen nun als Beute ansieht und sein Jagdverhalten zum Vorschein kommt. Dies kann sehr gefährlich enden. Ich würde Ihnen vorschlagen, nochmals Kontakt mit der Trainerin aufzunehmen, die die Eingewöhnung mit Hund und Katzen gemacht hat.

    Viele Grüße aus Düsseldorf
    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-Trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Leinenführigkeit,soziales verhalten

Guten Tag, meine beiden hunde besitzen keine leinenführigkeit. Also... mehr

Hund reagiert aggressiv auf meine Pferde

Hallo, ich habe eine mittlerweile 7 jährige Cattle Dog Hündin, ich... mehr

agressionen/verteidigung

guten tag, ich hätte ein folgendes anliegen es geht um meine... mehr

Vögel/ Garten/Dach/ bellen

Hallo, habe eine 6 jährige Hovawarthündin, die im Garten alle Vögel... mehr