Was tun, wenn Welpe alles und jeden anbellt?

  
Mogli 1 schrieb am 08.04.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Welpe 5 Monate bellt alles und jeden an. Einen Hundetrainer hatte ich mittlerweile schon, der mir sagte er sei verunsichert für sein Alter er war ca 4 Monate zu der Zeit.
Wenn ich andere Hunde treffe, bellt er wie ein bekloppter, dass ich nicht weiß was ich machen soll und irgendwie aus der Situation flüchte. Also ich dreh um oder geh wo anders lang. Bei einer Hundeschule wurde mir dies auch bestätigt er sei wahnsinnig verunsichert, ich sollte dann immer so psst machen in einem bestimmten Ton, das hatte dort vor Ort auch super schnell geklappt, dass er sich entspannt hat.
Jetzt knapp 3 Wochen später bellt er auch Menschen ohne Hund an, also alles und lässt sich auch nicht beruhigen. Bitte hilfeee ich bin verzweifelt

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 10.04.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (3)

    Hallo,
    mit 5 Monaten ist der Hund kein Welpe mehr. Er ist in der Pubertät.
    Wenn ein Hund verunsichert oder gar ängstlich ist in bestimmten Situationen wird er von seinem Besitzer nicht geführt und bekommt dadurch auch keine Sicherheit. Er muss dann die Führung selbst übernehmen wodurch er mehr als überfordert ist es wichtig, dass SIE in Zukunft die Führung übernehmen. Achten Sie darauf, dass Ihr Hund immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine geht. Dann führen Sie und der Hund muss nicht regeln wenn z. B. ein anderer Hund kommt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihren Hund nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von Ihrem Hund wohin ziehen, auch nicht, wenn er wo schnuppern, sich lösen oder Bekannte begrüßen will. Wenn er zieht, drehen um und gehen in eine andere Richtung. Schauen Sie dabei nicht auf den Hund sondern nach vorne.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Cocker Spaniel Rüde mich gelegentlich anknurrt?

Hallo,
mein 6 Monate alter Cocker Spaniel Rüde knurrt seit

... mehr

Was tun, wenn Welpe (13 Wochen) abends durchdreht?

Hallo zusammen,
unser Jack Russell Welpe, 13 Wochen alt,

... mehr

Wir trainiert man Hund, dass er nicht mehr hinter Fahrrädern herläuft?

Hallo,
seitdem wir unsere Hündin mit 11 Wochen vom Züchter

... mehr

Warum winselt Rüde beim Aufreiten seiner Kuscheltiere?

Guten Tag,
mein Rüde (Chihuahua) ist nun knapp 6 Monate alt

... mehr