Können wir mit Hündin trotz Pubertät und anstehender erster Läufigkeit verreisen?

  
Kcchivi schrieb am 01.10.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,


ich möchte demnächst gern für eine Woche an Nord- oder Ostsee verreisen. Das sind mindestens 300 und maximal 600km Fahrt mit dem Auto. Mitkommen sollen meine Mutter, meine 2 kleinen Geschwister, meine Oma mit ihrem 6 Jahre alten Chihuahua, ich und unsere 4 jährige Staffordshire Bull Hündin. Gern würde ich jedoch auch die 11 Monate alte mittelgroße Schäferhund Mix Hündin (Holly) meines Freundes mitnehmen. Ich habe sie als Pflegestelle aus dem Tierschutz geholt und mein Freund und seine Familie haben sie nun für immer aufgekommen. Trotzdem haben Holly und ich noch oft Kontakt und machen auch Tagesausflüge allein. Sie ist ein sehr aufgeweckter, abenteuerlustiger, wasserliebender Hund, der fast nie ängstlich und meist neugierig ist. Weshalb ich denke, dass dieser Urlaub mit ihrer guten Hundefreundin und mir ihr gut gefallen könnte. Allerdings mag sie es nicht, wenn eines ihrer "Rudelmitglieder" einfach geht, doch wenn sie dann beschäftigt ist, vergisst sie das wieder sehr schnell. Wenn sie unzufriedenen oder sehr fröhlich ist kläfft sie recht viel.


Mein Freund hat große Bedenken, dass eine ein wöchige Reise mit mir, und ihrer Hundefreundin in ihrem pubertären Alter, wo eventuell bald die erste Läufigkeit ansteht, nicht gut für sie sein könnte. Er denkt dass sie in ihrem Alter zuhause in ihrem gewohnten Umfeld bleiben sollte und erst recht nicht eine ganze Woche ohne ihre 'Hauptfamilie' in unbekannter Gegend verbringen sollte. Ich denke jedoch, dass es ihr gut tut etwas neues zu sehen, eines ihrer geliebten Abenteuer mit Wasser erleben zu können und dass sie von meiner 4 jährigen Hündin und mir Sicherheit bekommt und sich einiges abgucken könnte. Meine Frage an Sie: Sie kennen zwar den Hund nur insofern ich ihn beschreibe, doch was denken Sie über das Thema? Wäre es unverantwortlich eine Hündin in dem Alter mit mir als sehr gute Bekannte aber nicht Hauptbezugsperson und Hundefreundin für eine Woche in unbekannte Urlaubsgegend zu schicken?


Liebe Grüße und vielen Dank im Vorraus Chiara

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(1)
  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 05.10.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Guten Abend,
    Hitze ist eigentlich keine Krankheit unter der Hunde sehr leiden. Hündinnen hören wegen des Homonschubs etwas schlechter, aber da ist auch jeder Hund anders. Es klingt nach einem supertollen Familienausflug - gönnen Sie ihr den Spaß - das sage ich natürlich "ohne Gewähr" - aber es klingt gut und heiter,
    ich wünsche Ihnen eine gute Fahrt und sehr viel Spaß.
    Machen Sie mir die Freude und schreiben Sie mir noch mal wie es war?
    Viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt
    www.hundimedia.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Wie bringe ich meinem Hund Ruhe bei?

Mein Welpe Willli Ist ein Malteser Pudelmischling und wird jetzt

... mehr

Wie am besten Krallen stutzen?

Hallo,

mein Beagle (6 Mon.) lässt sich nicht an den

... mehr

Was tun, wenn der Welpe am Ruheort wach bleibt?

Wir haben seit neun Tagen ein nun 10 Wochen altes Hundemädchen

... mehr

7 Monate junger kastrierter Rüde knurrt andere Hunde an, was tun?

Einen schönen guten morgen! Wir haben seit 1 Woche einen Hund

... mehr