Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Allein bleiben

  Baden-Württemberg
Hundkatz schrieb am 25.01.2017   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: Oeb, männlich, nicht kastriert, Alter 2-5 Monate

Hallo, wir haben einen 4 Monat alten Old Englische Bulldoge Namens Elvis. Er ist jetzt seit 4 Wochen bei uns. Ich habe eine Hundebox gekauft, da er jetzt das allein bleiben lernen soll. Wir haben ein Haus und fast keine Türen (nur Schalfzimmer) damit nichts passiert und er nichts kaputt machen kann die Box. Ich habe ihn an die Box gewöhnt, er schläft auch Tagsüber drin. Nun meine Frage wenn ich draußen bin und an der Tür lausche höre ich ihn schon jaulen, bellen usw. ich warte dann bis er kurz still ist und gehe wieder rein. Heute waren es 10 min habe es langsam gesteigert. Muss ich es wieder reduzieren oder legt es sich mit der Zeit? Wenn er in der Box schläft und ich mich weg bewege kommt er sofort hinter her wenn er mich nicht mehr sieht. Was kann ich tun? bei diesen beiden Situationen.
LG Ute und Elvis

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Hundeschule Schnüffelnase
    Claudia Rieker (Hundetrainer)
    schrieb am 27.01.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Liebe Ute,
    wenn er tagsüber in der Box schläft ist diese offen, nehme ich an? Was passiert, wenn Sie die Tür schliessen?
    Viele Grüße
    Claudia Rieker

  • Hundkatz
    Hundkatz
    schrieb am 27.01.2017

    Liebe Claudia, wenn ich es zu mache kann ich ein paar Minuten in den anderen Stock gehen dann fängt er an zu jammern. Wenn ich zur Haustüre raus gehe heult und bellt er und winselt. Wie gehe ich vor das ich das Haus mal später etwas länger für Einkaufen, Arztbesuche usw. verlassen kann.
    LG Ute

  • Hundeschule Schnüffelnase
    Claudia Rieker (Hundetrainer)
    schrieb am 28.01.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Liebe Ute,
    Sie sollten immer so üben, dass der kleine Elvis nicht ins Kammern kommt. Hier finden Sie einen aktuellen Artikel einer Kollegin mit einer detaillierten Beschreibung: https://trainieren-statt-dominieren.de/blog/14-allgemein/62-boxentraining
    Gehen Sie immer in Minischritten vor. Wenn er jammert, dann verlangen Sie entweder zu viel von ihm oder er hat bereits gelernt, dass Sie zurückkommen, wenn er jammert. Das Boxentraining braucht eine Weile. Wichtig ist, dass er erst alleine gelassen wird, wenn er es auch ohne Jammern und Bellen schafft entspannt in seiner Box zu bleiben. Falls Sie mal einen Termin haben, bei dem er nicht mitkann, bitten Sie jemanden, bei ihm zu bleiben. Manche Hunde nehmen die Box im Auto z.B. problemlos an und können da alleine bleiben. Das hilft bei kurzen Terminen auch schon, wenn man zum Einkaufen muss oder mal zum Arzt. (wenn es nicht zu kalt oder zu heiß ist).
    Viel Erfolg und viele Grüße
    Claudia Rieker

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

welpe bellt ständig

hallo ich bin etwas verzweifelt mein welpe ist super aber... mehr

Alleine sein als Welpe

Wid kann ich meinem 10 wochen alten Hund beibringen allein zu sein? mehr

Morgens vollkommen überdreht

Unser Welpe ist morgens nach dem aufstehen vollkommen überdreht...... mehr

Welpe extrem aufgedreht

Hallo! Wir haben vor 6 Tagen einen 4 Monate alten Pointermix aus... mehr