Wie bringe ich einem erwachsenen Hund bei stubenrein zu werden?

  
mira_s schrieb am 15.09.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage


Hallo liebe Frau Büttner-Vogt, ich habe im Internet Antworten von Ihnen zur Stubenunreinheit bei erwachsenen Hunden gelesen und den Link zu Ihrer Website gefunden, deswegen schreibe ich Ihnen. Ich habe folgendes Problem mit meiner fast 4 Jahre alten Chihuahua-Hündin: Sie uriniert immer wieder mal auf den Teppich, entweder im Wohnzimmer oder bei meinem Sohn (fast erwachsen) im Zimmer. Wir haben eine Erdgeschosswohnung mit Vorgarten und großem Garten und gehen regelmäßig mit ihr raus, natürlich auch spazieren. Trotzdem scheint sie die Teppiche zu "lieben". Eine Vermutung von mir: Sie kommt aus einer jungen Familie, keine erfahrene Züchterfamilie. Die Frau hatte den Welpen beigebracht, auf eine Wickelunterlage im Wohnzimmer zu gehen. Dies hatte ich (weil ich es nicht besser wusste), anfangs so übernommen, sagen wir mal, für 1 Monat oder so, weil sie mir gesagt hatte: Du kannst mit der Kleinen jetzt noch nicht rausgehen, es ist zu kalt im Februar. Ich glaube, das war der entscheidende Fehler. Sie macht von Anfang an immer wieder mal auf den Teppich. Sie muss auch manchmal alleine bleiben, das geht nicht anders. Ich lobe sie IMMER, von Anfang an, ganz, ganz herzlich bei jedem Pipi draußen und habe auch mit ihr geschimpft, wenn ich mitbekommen habe, dass sie auf den Teppich gemacht hat. Meistens macht sie das aber, wenn ich nicht dabei bin. Ich bin im Moment ratlos und überlege, ob ich ihr ein Katzenklo einrichten sollte, was ich eigentlich nicht erforderlich finde bei einem Hund. Gibt es irgendeine Lösung für das Problem? Gerne gebe ich Ihnen noch mehr Auskünfte über uns für eine Antwort auf meine Frage. Viele liebe Grüße aus Kassel! Margret


Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(1)
  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 16.09.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Abend,
    nach vier Jahren ist das nicht so einfach. Richtig war, dass Sie sie drinnen auf der Wickelunterlage haben urinieren lassen, denn draußen hätte sie sich mit Sicherheit eine Blasenentzündung eingefangen. Das ist eine in dem Alter eine ernste Sache. Zuallerst: Bitte nicht schimpfen, weil der Hund noch nicht gelernt hat, was und wo er ANSTATT machen soll.
    Meistens behalten Hunde die erste Lösestelle bei, die die Welpen kennen gelernt haben: Gras, Beton, Erde... in Ihrem Fall die Vorlage.
    Versuchen Sie folgendes: Nehmen Sie die vertraute Wickelunterlage. Wenn sie darauf gepinkelt hat, nehmen Sie sie mit nach draußen. Führen Sie sie dorthin. Wenn Sie viel Glück haben, löst das einen olfaktorischen Reiz aus und sie macht DRAUSSEN auf die Vorlage. Lassen Sie sie liegen und führen Sie sie immer wieder dorthin. Verkleinern Sie die Vorlage immer wieder, bis nur noch ein Rest an einem festen Platz liegt.
    Es ist nicht einfach, aber vielleicht haben Sie Glück, das ich Ihnen von Herzen wünsche!
    Schreiben Sie mir gern wieder, ob es ein Weg ist ...
    Viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt
    www.hundimedia.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Was tun, wenn die Hündin die Wohnung markiert?

Meine Biewer Yorki Hündin markiert seit einigen Wochen im Haus.

... mehr

Warum kotet meine 1,5 jährige Hündin plötzlich in die Wohnung?

Guten Tag, seit ein paar Monaten kotet meine Hündin immer Nachts

... mehr

Wieso urinieren unsere Zwergpudel Rüden bei Abwesenheit in die Wohnung?

Hallo, ich habe zwei Zwergpudel Rüden. Der ältere ist 6 Jahre alt

... mehr

Warum uriniert mein Hund nach dem Gassi gehen trotzdem zu Hause?

Hallo. Ich habe eine 1 Jahr und 4 Monate alte  Französische

... mehr