Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Zusammenführung 2er Hunde

Thema: Allgemeines
  
Seba2903 schrieb am 19.10.2018   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Unser Bobby (Zwergpinscher/Terrier Mix, 3 Jahre) hat einen neuen Weggefährten dazu bekommen. Stitch, ein 7 Monate alter Beagle-English Bulldog Mischling. Das erste Aufeinandertreffen verlief leider nicht si wie erwünscht. Stitch war unangeleint und sprang sofort auf Bobby drauf (spielerisch). Bobby ist allerdings nur halb so groß und halb so schwer und fühlte sich augenscheinlich zu bedrängt, sodass er ebenso "nach vorne " ging und Stitch maßregeln wollte. Wir trennten die beiden, da Stitch anscheinend noch nicht versteht, dass es nun kein Spiel mehr war. Anschließend zusammen spazieren klappte ganz gut. Jeder machte sein ding und sie schenkten sich keine große Beachtung. Wir nahmen Stitch letzendlich mit nach Hause. Die Autofahrt verlief ohne Probleme. Doch kaum zu Hause angekommen änderte sich wieder alles. Stitch will bellend auf Bobby drauf stürmen sobald er ihn sieht. Bobby hingehen wirkt nun total verunsichert und versucht dem aus dem Weg zu gehen. Jetzt haben wir versucht beide angeleint langsam aneienander zu führen damit mal richtig geschnuppert werden kann. Ich schaffe es Problemlos Stitch zu kontrollieren. Er fängt das Bellen an, ich lege ihn auf die Seite und "fixiere" ihn (einhändig, ohne Gewalt) am Boden bis er wieder komplett entspannt ist. Kommen die Beiden dann bis auf ein paar Zentimeter aneinander, will Bobby zuschnappen. Wir wissen nicht wie wir nun verfahren sollen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Nadine Pfeiffer
    Nadine Pfeiffer (Hundetrainer)
    schrieb am 15.11.2018
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,

    wie lange habt ihr nun Stitch?
    Bitte den Hund nicht auf die Seite legen, außer dass sich der Hund unwohl fühl, wird es zu nichts führen.

    Es ist für beide eine neue Situation und sie müssen sich erst daran gewöhnen.
    Am besten kannst du sie auf neutralen Boden aneinander gewöhnen.
    Kommen die Probleme nur in bestimmten Situationen? Also zb. beim fressen, kuscheln, vor dem raus gehen, etc.?

    LG
    Nadine

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund aus dem Tierschutz hat Probleme mit Nähe

Hallo.

Mein Hund (Harzer Fuchs Mischling, 1,5 Jahre,

... mehr

Winseln und jammern unserer 4-jährigen Hündin

Hallo, ich fange mal am besten von vorn an. Seit fast 10 Jahren

... mehr

Jughund schnapp, zwickt und hört nicht auf

Hallo. Unsere 7 Monate junge Malinois Dame schnappt, zwickt und

... mehr

Rüde (2 Jahre) pinkelt bei meiner Frau ständig ...

Unser Rüde (haben ihn nun seit ca 3 Monaten), nicht kastriert,

... mehr