Was tun, bei Wesensveränderung während und nach Läufigkeit?

Thema: Allgemeines
  
Celine P. schrieb am 15.02.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo ihr Lieben, ich suche nach Rat!


Meine Hündin ist mittlerweile knapp über 3 Jahre alt und wir wohnen mit einem weiteren Hund (kastrierter Rüde) zusammen. Sie hat ihn praktisch mit groß gezogen.
Geholt haben wir ihn mit 2-3 Monaten und er ist mittlerweile knapp über 2 Jahre alt.


Wenn meine Hündin läufig ist, hat sie phasenweise starke Stimmungsschwankungen und geht auch schon mal auf unseren kastrierten Rüden los und ist richtig eingeschnappt und zickig, wenn wir sie dann auch noch korrigieren. Weil wir dieses Verhalten einfach nicht dulden. Auch noch nach der Läufigkeit zeigt sie Aggressives Verhalten.
Ihre neuste Marotte ist, dass sie immer wieder die Haare aufstellt und die Rute hoch geht, wenn er ihr zu nahe kommt. Aber auch nicht bei jeder Begegnung. Die spielen auch ganz normal miteinander und fressen nebeneinander, aber dieses Verhalten tritt phasenweise über den Alltag auf.
Diese Stimmungsschwankungen hat sie jetzt schon zwei mal während und nach der Läufigkeit gezeigt.


Kennt sich da jemand aus? Was könnten wir da machen?


Mit freundlichem Gruß Celine P.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 22.02.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Guten Tag,
    wollen Sie mit Ihr züchten? Wenn nicht, dann erlösen Sie sie von dem Druck der Hormone, die Hitze ist eine unnötige Beeinträchtigung des Friedens bei Ihnen und ganz bestimmt nicht mit Erziehung "wegzubekommen". Triebe kann man nicht wegkriegen, sondern nur eindämmen. Lassen Sie sie kastrieren und geben Sie Ihrer Hündin Ihren Frieden wieder zurück. Ich habe auch vor vielen Jahren meine beiden Hündinnen erst mit 5 Jahren (endlich) kastrieren lassen. Sie waren danach wie ausgewechselt: Spielfreudig, haben sich toll verstanden und wurden beide sehr alt...
    Viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Welche Impfungen sind für meinen Hund nötig?

Welche Impfung ist beim Berger Picard notwendig??

mehr

Hund ist distanzlos und überdreht, was kann man da tun?

Hallo,
Unser Großer Schweizer Sennenhund Rüde, 15 Monate

... mehr

Meine Hündin blickt beim Laufen immer zurück, wie kann ich das unterbinden?

Meine Hündin ist jetzt 3 Jahre alt und sie ist ein Patterdale

... mehr

Was tun bei Bellen und Knurren in der Nacht und beim Aufmachen der Tür?

Hallo👋
Folgendes..... Unser 3 Jähriger Rüde bellt oder

... mehr