Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Warum bellt mein Hund auf einmal immer?

Thema: Allgemeines
  Baden-Württemberg
Kiwy schrieb am 10.12.2015   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: Dackel-Pinscher-Mix, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Seit neustem bellt mein Hund immer wenn sie andere Hunde oder sogar Menschen sieht. Wenn einer durch unser Treppenhaus läuft oder auf der Straße vorbei an unserer Wohnung. Sie lässt sich kaum beruhigen.
Ich habe mich vor kurzem getrennt und bin mit Hund (und Katze) in eine neue Wohnung und eine komplett neue Umgebung gezogen. Könnte es daran liegen?
Hilft es wenn ich ihr ein Halsband kaufe das "Zitronenwasser" versprüht sobald sie bellt?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 10.12.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    ich gehe im folgenden Text einmal nacheinander auf Ihre beiden Fragen ein:

    1. Umzug und neue Umgebung
    Ja, es ist tatsächlich möglich, dass der Umzug und die neue Umgebung sich auf das Verhalten Ihres Hundes auswirken. Das gilt für alle Hunde: schon eine kleine Veränderung in der Umgebung - auch wenn sie uns noch so unbedeutend erscheinen mag - kann ein leicht bis stark unterschiedliches Verhalten beim Hund hervorrufen. Die Ursachen hierfür sind unterschiedlich. Es kann bspw. sein, dass ein Hund in einer Situation mehr gestresst ist, und dieser Stresslevel wirkt sich dann möglicherweise auf die Verhaltensstrategie aus, die der Hund in dieser Situation wählt. Es kann auch sein, dass ein Hund einen bestimmten Reiz wahrnimmt, und auf Grund vorangegangener Lernvorgänge anders mit der Situation umgeht.

    2. Halsband mit Zitronenwasser
    Ein Halsband, das Luft, Wasser, Zitronenwasser oder ähnliches versprüht kommt ja immer dann zum Einsatz, wenn der Hund ein unerwünschtes Verhalten zeigt. Man möchte nun, dass dieses Verhalten in Zukunft weniger häufig auftritt und bestraft den Hund für dieses Verhalten (die Sprühhalsbänder sind auf diesen Mechanismus - Strafe - angelegt).
    Problematisch an einer Strafe ist, dass sie oftmals
    - nicht innerhalb kürzester Zeit (0,5 sek) auf das unerwünschte Verhalten folgt (= falsch in Bezug auf das Timing)
    - nicht immer, d. h. nicht bei jedem Auftreten des unerwünschten Verhaltens folgt (= falsch in Bezug auf die Konsequenz)
    - nicht in der richtigen Stärke und unpassend zu Hund / Situation / Verhalten gewählt wird (= falsch in Bezug auf die Intensität)
    - vom Hund mit irgendeinem Reiz (Baum, Busch, Zaun, Haus, Auto, Mensch, Kind, Hund, ...) verknüpft wird und nicht mit seinem Fehlverhalten
    Problematisch ist daran zudem, dass der Hund lediglich eine Information darüber erhält, was er nicht tun soll. Damit weiß er aber noch lange nicht, was er eigentlich tun soll!

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bellen

Mein Hund Yorkshire,bellt und knurrt grosse hunde an obwohl er nicht... mehr

Hyperaktiver Hund

Ich habe einen Hund der hyper aktiv ist , er ist 1,5 Jahre,er ist... mehr

Gnabsen

Ich weiß nicht, wie ich das genau beschreiben soll, aber mein Hund... mehr

Bellen zerstörenvon Gegenstände

Hallo mein 10 Monate älter Rüde fängt seit kurzem bei dem kleinen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.