Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

übertriebenes Spielen

Thema: Allgemeines
  Baden-Württemberg
Körner schrieb am 17.08.2015   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: Dalmatiner, weiblich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo,
ich habe eine 5 Jahre alte Westiehündin und eine 13 Wochen alte Dalmatinerhündin. Sie verstehen sich recht gut. Bevor unsere Dalmi-Hündin müde wird, dreht sie sozusagen durch, in dem Sinn, dass sie übertrieben spielt und auch die Westiehündin mit spielerischen Angriffen zu sehr bedrängt. Diese kann sich dann fast nicht mehr wehren.
Wie kann ich dem entgegenwirken? Ansonsten ist sie ein sehr lieber Welpe.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 18.08.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, wenn sie merken, dass die jüngere Hündin beginnt "durchzudrehen" beenden Sie das Spiel zwischen den Hunden und nehmen die Hündin aus dem Spiel raus.
    Heißt, sie rufen Sie entweder zu sich oder falls sie nicht kommt, holen Sie zu sich und bringen die Hündin zu ihrem Liegeplatz.
    Dort leinen Sie sie mit einer Hausleien an und geben ihr z.B. einen kleinen Kauknochen. Sie soll lernen, dass SIE!!! das Spiel beenden ( die ältere hündin hat da wenig Chancen, besonders da die Kleine auch noch wächst) und dass SIE ein bestimmtes Verhalten nicht tolerieren ( zu übermütiges Spiel). Andererseits ist es keine Strafe, wenn sie aus dem Spiel genommen und zu ihrem Ruheplatz gebracht wird, da es dort etwas Leckeres als Alternative gibt.
    Können/möchten Sie diesen Weg nicht einschlagen, können sie alternativ die ältere Hündin zu sich rufen und mit ihr gemeinsam das Spielgelände verlassen. Die Kleine kann sich dort gerne weiter austoben, aber ohne die ältere Hündin zu nerven.
    Irgendwann macht es ihr alleine keinen Spaß mehr und sie folgt ihnen ruhig.
    Wichtig ist, dass Sie der Jüngeren klare Grenzen beim Umgang mit der älteren Hündin setzen. Lassen sie Spiel zu, aber nur solange es nicht zu turbulent wird.
    Die Kleine wird rasch lernen, was erlaubt ist und wie sie mit der Älteren spielen kann. Im Hunderudel würde es unter den Welpen/Jung- und Althunden ebenso ablaufen. Auch spielen will gelernt sein.

    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick

  • Körner
    Körner
    schrieb am 18.08.2015

    Vielen herzlichen Dank,
    das klingt alles sehr logisch. So werde ich das machen.

    mfg
    F. Körner

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Hund (Austrailian Shepard) springt jeden an

Meine Nelly 7 Monaten springt jeden an, wie kann ich das abstellen? mehr

Psyche

Guten tag, meine schäferhündin darf raus bekommt genug zu trinken... mehr

Wie kann ich meinem Hund lernen langsam jemand zu gerissen

Hallo wer kann mir helfen? Wie kann ich balu lernen langsam gemand... mehr

Bringt noch eine Hundeschule meinem 2 Jahre alten Schäferhund

Leider hatte ich nicht die Möglichkeit meine Schäferhündin zur... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.