Mein Hund schlägt ständig an, wenn er etwas im Flur hört, was kann ich tun?

Thema: Allgemeines
  
Janni1984 schrieb am 02.12.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage


Hallo,
ich habe einen Terriermix (Jack Russell Chihuahua) mit dem ich normalerweise keinerlei Herausforderungen habe: Hundebegegnungen, Rückruf, Gehorsam eine glatte 1! Meine Bauchschmerzen bereiten mir das ständige Anschlagen in der Wohnung. Da ich derzeit öfter im Homeoffice arbeite, fällt mir das im Augenblick sehr auf die Füße! Ich werde echt wahnsinnig, weil ich jetzt erst merke, wie oft das ist. Vor allem, wenn ich Kundengespräche führe und plötzlich der Hund im Hintergrund Alarm schlägt, ist das äußerst ungünstig. :-( Wir haben eine sehr kleine Wohnung, mein Hund nimmt die Geräusche auch im Wohnzimmer wahr (ist also nicht im Flur oder an der Tür). Vom Gefühl würde ich sagen, dass das ein "Bescheid geben ist" - mein Hund will sagen, dass da was ist. Normalerweise gebe ich ein "Ok, ist gut", wenn sie dann nochmal nachlegt ein "Schluss" - oftmals geht das. Doch ich habe ja gelernt, dass ein Alternativverhalten aufbauen besser ist. Es ist mir aber noch kein geeignetes eingefallen, was sich gut umsetzen lässt. Jedes Mal aufstehen, zur Tür gehen, dem Hund sagen, es ist alles ok, Hund auf den Platz schicken, ist echt kaum umsetzbar (vor allem im Kundengespräch). Dann dachte ich an ein "Bingo". Hund schlägt an, ich rufe "Bingo" und werfe Leckerlies ins Wohnzimmer. Doch ich weiß nicht, ob das wirklich der beste Weg ist. Ich bin gerade echt total frustriert und verzweifelt, weil ich sonst immer gute Trainingsansätze für mich und meine Hündin finde - hier komme ich gerade an meine Grenzen. Herzlichen Dank im Voraus Janina


Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 03.12.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Guten Tag,
    nehmen Sie den Hund an die Leine, wenn Sie arbeiten, legen Sie ihn ao ab, dass er HINTER Ihren Füßen ist: Sie erledigen alles, er hat nix zu erledigen. Leckerchen werden ist ok, hilft aber nicht wirklich.
    eine Klapperdose antrainieren ist auch super, aber er hat dann trotzdem schon bebellt. Also: Wenn es wichtig wird, an die Leine HINTER Ihre Füße, das wird auf jeden Fall helfen,
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 03.12.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    au weia: so ab
    Leckerchen werfen
    schon gebellt,
    pardon

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

 Mit Google anmelden

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Kann ich meine Hündin nachts in Box alleine zuhause lassen?

Meine 5 Monate alte Labrador Hündin ist seit dem Tag ihres

... mehr

Hund sitzt auf dem Tisch wenn keiner da ist, was tun?

Wir haben einen knapp 2.5 Jahre alten Rhodesian Ridgeback. Er kam

... mehr

Trennungsangst oder doch Kontrollzwang ?

Hallo liebes Agila-Team,
es geht um unsere kleine

... mehr

Was tun, wenn Hund beim Laufen immer Erster sein möchte?

Wenn wir in unserer Wandergruppe unterwegs sind, möchte unser

... mehr