jammern

Thema: Allgemeines
  
my lovy schrieb am 18.01.2017   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Mein Rüde ein Westi, 14 Jahre alt hat seit ein paar Monaten eine nervige Unart die er als Welpe auch schon mal gehabt hat. Was aber dann von alleine aufgehört hat. GsD da es wirklich nervt, meine Nerven sind sehr strapaziert, da ich nicht mehr weis was ich tun kann. Habe schon alles Mögliche probiert, im Guten im Lauten, bis kurz davor ihm eine zu knallen. Versucht es zu ignorieren, gleich zu ihm zu gehen u.s.w. Er ist nur noch am jammern, G.s.D. nicht wenn er schläft. Ich liebe mein Benny über alles, habe schon panische Angst vor den Tag wo er gehen muss, er ist mein Leben, hat ein sehr liebenswertes Wesen, alle lieben ihn, jeder im Dorf kennt ihn, Kinder kommen um ihn zu streicheln u.s.w. Er war auch nie ein Kläffer, er liebt alle Menschen und auch alle Tiere, und nun das. Habe auch ständig Angst das wenn er mal wegen Schmerzen jammert ich das nicht merke, da er ja ständig jammert. Seit 2 Jahre bekommt er Herztablette, und auch Wassertablette wegen seinen vergrößerten Herzen, aber ansonsten ist er noch top fit. Können Sie uns bitte weiter helfen, damit wir die Zeit die wir noch haben so schön miteinander verbringen können wie die letzten 14 Jahren.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 18.01.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    Ihr Benny hat in seinem Leben gelernt, dass er mit Jammern Aufmerksamkeit erhält. Sie schreiben, Sie haben es versucht zu ignorieren. Das ist das Problem, der Versuch. Man sollte bei Hunden nie nur versuchen sondern dranbleiben. Hunde sind sehr konsequent. Wenn der Mensch es nicht ist, entstehen die meisten Probleme. Übrigens bedeutet auch "Nein", "Aus" und schimpfen Aufmerksamkeit für Benny. Also ignorieren Sie das Jammern konsequent. Machen Sie eine gezielte Übung draus. Sobald er anfängt mit jammern, verlassen Sie das Zimmer. Er bekommt nur noch Aufmerksamkeit, wenn er nicht jammert. Je nachdem, wie lange er schon Erfolge mit diesem Verhalten erzielt hat, kann es dauern, bis es wieder aufhört.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wann und wie jungen Hund nachts alleine schlafen lassen?

Guten Tag,
unsere Labi-Hündin ist inzwischen 24 Wochen alt.

... mehr

Wie kann man den Jagdtrieb eines Hundes umlenken?

Hallo,
wir haben einen Jack Russel Rüden kastriert 3 Jahre.

... mehr

Was tun, wenn Hund sich fest riecht?

Hallo,
ich habe folgendes Problem: mein Hund (Franzose, 3

... mehr

Wie gewöhnt man Hund Springen ab?

Wie gewöhne ich meinem Hund das Herunterspringen von der Couch am

... mehr