Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund und Baby

Thema: Allgemeines
  
steffi_lohmeier schrieb am 16.11.2018   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, wir haben unseren Berner sennen-/Schäferhund (3jahre alt) seit knapp zwei Jahren. Er ist sehr gelehrig, verschmust und ein absoluter Traumhund. Seit 9 Monaten ist sein Rudel um einen kleinen Mann gewachsen. Er darf nach wie vor überall im Haus rumlaufen, liegt immer in Nähe des kinderwagens und will auch immer mit ins Kinderzimmer wenn wir abends nach dem Junior schaun oder ihn morgens aus dem Bettchen holen. Wenn der kleine allerdings in seine Richtung krabbeln will, sucht 'Donat' sofort das Weite. Auch streicheln will er sich von dem kleinen nicht lassen. (Wenn ich daneben sitze akzeptiert er es, legt aber die Ohren an und zieht den Kopf ein) Was kann ich machen, dass beide eine engere/bessere Bindung zueinander aufbauen und der Hund nicht eifert (bekommt nach wie vor viele viele Streicheleinheiten)?!
Vielen lieben Dank für die Antwort im voraus!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Sabine Busch
    Sabine Busch (Hundetrainer)
    schrieb am 22.01.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Frau Lohmeier,
    zwingen Sie ihren Hund nicht das aushalten zu müssen. Geben Sie ihm einen Rückzugsort an den er gehen kann, wenn er keinen Kontakt möchte. Dieser Ort ist für das Kind absolut tabu. Eventuell in einem anderen Zimmer. Wenn er nicht bedrängt wird, sollte eine ganz normale Beziehung zu dem Kind entstehen. Gern können Sie mich zu diesem Thema auch telefonisch kontaktieren.
    Liebe Grüße
    Sabine Busch
    www.mobile-hunde.schule
    www.tierpsychologin.vet

  • steffi_lohmeier
    steffi_lohmeier
    schrieb am 22.01.2019

    Hallo Frau Busch,
    vielen Dank für die Antwort. Wir haben das tatsächlich so die letzten 3 Monate gemacht, dass wenn Donat unter dem Esstisch liegt, er seine Ruhe hat vor dem Kleinen. Auch daran, dass der kleine Mann nun krabbelt und mobiler ist, hat er sich mittlerweile gewöhnt. Donat liegt sich sogar zu uns, wenn wir am Boden spielen und lässt sich streicheln. Es vergeht kein Abend, an dem Donat nicht beim Zubettgehen dabei ist ;-)

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund Kratzt an tür wenn ich das haus verlasse

Guten Tag Mein Problem ist das Mein Hund an der Tür kratzt und... mehr

Mein Hund hat kein Interesse mehr an anderen Hunden oder spielzeug

Huhu liebes Team, Meine 5 Jahre alte Hündin (chihuahua) wird... mehr

Hund alleine..

Hallo. Unser Hund knapp 9 Monate verhält sich derzeit wenn er... mehr

Knurren bei Geräuschen

Hallo, Wir haben seit zwei Tagen eine dackel/Yorkshire Terrier Dame... mehr