Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund knurrt in der Bahn Leute an

Thema: Allgemeines
  Berlin
J.K schrieb am 05.02.2015   Berlin
Angaben zum Hund: Labrador Mix, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo :)

Meine fast 2 Jahre alte Hündin Amy mag eigentlich jeden Menschen. Sobald wir aber Bahn fahren, knurrt sie fast jeden Menschen der uns zu nahe kommt an oder fletscht manchmal sogar die Zähne obwohl die Leute garnichts von ihr wollen. Einmal hat sie nach einem älteren Herrn geschnappt was mir natürlich total unangenehm war weil ich meinen Hund garnicht so kenne. Seit dem trägt sie nur noch Maulkorb in der bahn.
Oder wenn Leute einsteigen die total laut sind in der bahn dann fängt sie auch an zu bellen und knurren.

An was kann das alles liegen? Ist das angst oder will sie mich beschützen ?

Lg Jacqueline und Amy :)

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(6)

  • Andrea Winter
    Andrea Winter (Hundetrainer)
    schrieb am 05.02.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Jacqueline, zunächst einmal finde ich es super, dass Sie den Hund mit einem Maulkorb sichern. So ein Verhalten ist aus der Ferne natürlich schlecht zu beurteilen, da ich die Situation selbst nicht sehe und die Körpersprache des Hundes daher nicht deuten kann. Ich würde Ihnen vorschlagen, sich vor Ort einen Trainer zu suchen, der Ihnen hier zur Seite steht. Bis dahin würde ich versuchen sich in der Bahn so zu setzen oder zu stellen, dass Sie Ihren Hund hinter sich nehmen können, um dadurch zu verdeutlichen, dass Sie die Situation meistern. Es tut mir leid, wenn ich nicht weiter raten kann, aber hier ist in der Tat ein Vor Ort Besuch notwendig. Ich wünsche Ihnen alles Gute.

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 06.02.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Frau Kielblock,
    ich möchte mich Frau Winters Ausführungen erst einmal anschließen. Um die Situation beurteilen zu können, ist die Körpersprache ein wichtiges Indiz. Dennoch möchte ich zwei Denkanstöße geben. Zum einen könnte es an dem begrenzten Raum in der Bahn liegen. Ihre Hündin hat hier wenig Rückzugs- bzw. Ausweichmöglichkeiten. Es kann aber auch allgemein am Bahnfahren liegen, weil manche Züge noch sehr laut sind und auch manchmal "rumpeln". Steigt Ihre Hündin denn überhaupt gerne ein, oder müssen Sie sie überreden? Hechelt Sie in der Bahn oder schafft sie es, sich ruhig abzulegen? Fahren Sie doch einmal zu einer Zeit oder mit einer Linie, die wenig besetzt ist. Dann können Sie vielleicht mehr beobachten. Sie könnten auch mal kleine Räume, wie z.B. eine altmodische Telefonzelle mit Ihrem Hund betreten. Bitten Sie doch dann auch einen Bekannten, mit einzutreten. Ich finde es gut, dass Sie Ihren Hund in dieser Situation mit Maulkorb schützen. Das würde ich auf jeden Fall beim Training dieser Situationen beibehalten.
    Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und stehe Ihnen aber gerne für Rückfragen zur Verfügung.
    Liebe Grüße
    Ihre Gabriele Holz

  • Andrea Winter
    Andrea Winter (Hundetrainer)
    schrieb am 06.02.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Liebe Jacqueline, die Hinweise von Gabriele Holz sind sehr nützlich und werden sicher auch beim Training helfen. Eines noch von meiner Seite, wenn Sie schreiben, dass Ihr Hund "eigentlich" jeden Menschen mag, gibt es da außer der Bahnfahrt noch weitere (wenn auch nicht so extreme) Ausnahmen und könnte man ggf. dort mit dem Training ansetzen.
    Wie ich aber schon erwähnt, bitte versuchen Sie vor Ort einen Trainer aufzusuchen, der Sie unterstützen kann.
    Herzliche Grüße
    Andrea Winter

  • J.K
    J.K
    schrieb am 08.02.2015


    Hallo Frau Winter und Frau Holz,
    Zunächst möchte ich mich bei Ihnen für Ihren Rat bedanken.

    Um auf Ihre Frage zurück zu kommen Frau Winter, diese "knurrenden Momente" gibt es auch wenn ein Mensch auf mich zukommt welchen ich kenne, aber mein Hund noch nicht. Da hat sie auch bereits einige Leute bellend angesprungen oder leise geknurrt. Aber sobald sie merkt er oder sie tut ihr nix, ist sie auch zu dieser Person total lieb und will von ihm gestreichelt werden.
    Und Sie Frau Holz hatten gefragt ob sie gerne Bahn fährt...
    Ja, das tut sie. Also ich muss sie nicht zwingen einzusteigen oder ähnliches. Dann legt sie sich auch hin und beobachtet alles in der Bahn.

    Bei ihren Artgenossen ist sie bei fremden Hunden meistens sofort unterwürfig aber nach dembeschnuppern fordert sie jeden Hund zum spielen auf. Da hat sie wirklich noch nie einen Hund angeknurrt bzw bösartig angebellt.

    Das mit dem Hundetrainer ist eine gute Idee, welche ich wahrscheinlich mal in Erwägung ziehen werde.

    Liebe Grüße
    Jacqueline Kielblock und Amy

  • J.K
    J.K
    schrieb am 08.02.2015

    Ps. : Wenn das in der Bahn passiert, ist sie meistens am ganzen Körper total Steif ab und zu stellt sie die Borste auf und die Rute ist oft schräg nach unten gestellt.

  • Andrea Winter
    Andrea Winter (Hundetrainer)
    schrieb am 09.02.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Frau Kielblock,
    vielen Dank für die Beantwortung der Fragen, das hilft schon ein wenig. Es sieht aus der Ferne ein wenig so aus, dass Ihr Hund sich in der Pflicht fühlt, Sie zu beschützen. Das äußert sich natürlich draußen in "freier Wildbahn" nicht in einem solchen Ausmaß, wie in einer engen Bahn.
    Unabhängig davon, dass ich Ihren Plan gut finde, einen Trainer vor Ort hinzuzuziehen, würde ich im ersten Schritt mit Menschen draußen insofern üben, als dass Sie Ihren Hund bei Begegnungen sofort hinter sich nehmen. Sie nehmen Kontakt zum Menschen auf und nicht Ihr Hund. Dieser soll dadurch verstehen, dass Sie in der Verantwortung sind und dies auch lösen können. Aus meiner Sicht ist das Verhalten in der Bahn tätsächlich nur Orts- und Platzbedingt eine Verstärkung des Knurrverhaltens draußen.
    Ich bin sicher, Sie werden mit einem guten Trainer recht zügig gute Erfolge erzielen.
    Ich wünsche Ihnen dabei alles Gute und würde mich freuen, mal zu hören, wie es gelaufen ist.
    Viele Grüße
    Andrea Winter

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund bellt beim Öffnen von Jalousien

Unsere Hündin ist 1 Jahr und 8 Monate. Wir wohnen in einem... mehr

Was ist los mit dem?

Er ist sehr unruhig. Was soll ich machen? mehr

Hund zieht sehr an der Leine

hallo, mein hund zieht sehr an der leine und das nervt ohne ende. ob... mehr

Rastlos und unkonzentriert

Ich habe einen erwachsenen Hund übernommen, der bisher eigentlich... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.