Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

fuss und bein schnapper

Thema: Allgemeines
  Bayern
Inesbecker schrieb am 07.11.2015   Bayern
Angaben zum Hund: old english bulldog , weiblich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo,
Unsere kleine geht mir immer an die füsse.
Egal ob ich einen ball oder einen stock nehme um mit ihr zu spielen. Das macht sie vielleicht eine minute mit dann sind meine beine wieder interessant.
Wenn ichs ihr dann vetbiete und den nasengriff anwende knurrt und bellt sie mich an.
Auch wenn sie keine Lust mehr hat weiter zu laufen dann legt sie sich hin. Wenn ich sie dann aufheben möchte knurrt sie auch und schnappt wieder nachfüsse und beine. Was kann ich da tun?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 10.11.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, ihr Hund spielt mit Ihnen genauso wie mit seinen Geschwistern. Spiele unter Hunden dienen dazu ihre Fähigkeiten z.B. bei der Jagd auszuprobieren und ihre hundliche "Sprache" zu verbessern. Dazu gehört eben auch das Anspringen, zwicken und knurren.
    Nun muß ihr Hund erst einmal lernen, dass sie mit ihm anders spielen möchten. Und dass das auf den Arm nehmen etwas ist, worauf sie bestehen. Da kann sie knurren und sich winden, wie sie möchte. Bleiben sie konsequent und setzen SIE ihren Willen durch. Sie bleibt solange oben, bis sie aufgehört hat Theater zu machen. Dann lassen sie sie runter. Belohnen sie sie hinterher mit Leckerchen, Spiel oder irgend etwas anderem tollem.
    Wenn ihr Hund sie in die Wade beißt beim Laufen geben sie ihr ein energisches "Nein" und schieben sie bestimmt weg. Es kann sein, dass sie versucht sie nun statt dessen in die Hand zu beißen.Auch hier "Nein" und wegschieben. Sie wird sich nun sicherlich aufregen und versuchen sie weiter anzuspringen, anzuknurren oder zu zwicken. Immer wieder "Nein" und wegschieben SIE spielen dieses Spiel nicht mit. Bieten sie ihr statt dessen ein Spielzeug an, in welches sie reinbeißen kann und an dem sie sich austoben kann. Zerrseile sind eine gute Sache oder viel Freude macht auch ein Futterball.
    Nimmt sie diese nicht sondern macht weiter Theater, sperren sie sie aus. Gehen sie in einen anderen Raum und schließen die Tür hinter sich. Vom Rudel/Sozialpartner ausgeschlossen zu werden ist eine sehr harte Strafe für einen Hund. Erst wenn sie leise ist öffnen sie die Tür. Beachten sie sie aber nicht, sonst belohnen sie ihr unerwünschtes vorheriges Verhalten (Lernkette).
    Ihre Kleine wird die neuen Spielregeln schnell verstehen. Bleiben sie immer konsequent und ruhig.
    Viele gute Anregungen und Tipps für die erste Zeit mit ihrem Welpen finden sie auch hier:
    Trainingskarten für Welpen von Celina del Amo

    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Hund (Austrailian Shepard) springt jeden an

Meine Nelly 7 Monaten springt jeden an, wie kann ich das abstellen? mehr

Psyche

Guten tag, meine schäferhündin darf raus bekommt genug zu trinken... mehr

Wie kann ich meinem Hund lernen langsam jemand zu gerissen

Hallo wer kann mir helfen? Wie kann ich balu lernen langsam gemand... mehr

Bringt noch eine Hundeschule meinem 2 Jahre alten Schäferhund

Leider hatte ich nicht die Möglichkeit meine Schäferhündin zur... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.