Erhöhter Hang , alles anzuknabbern

Thema: Allgemeines
  
lilalaune85 schrieb am 10.03.2016   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
Lara, (Goldi,7 Monate alt) knabbert wirklich alles an, was sie finden kann.Es ist ja nicht so, dass sie genug Spielzeug und Beschäftigung hat d.h. Knochen, Gummispielzeug, Bälle, ausgiebige Spaziergänge mehrmals mindestens 30 min , toben, Apportierspiele, Hundeschule... Woran liegt das, ist das durch das zahnen bedingt, Langeweile, Unzufriedenheit?Treppenstufen scheinen jedenfalls im Augenblick hoch interessant zu sein sehr zu unserem großen Leid^^ Was mache ich also, um ihr das Verhalten abzugewöhnen & und vorallem, wenn ich sie dabei ertappe? Das nächste Problem ist, dass sie immer auf eine Stelle uriniert, es ist immer die selbe Ecke, obwohl die sehr gründlich gereinigt wurde.Es wohnt noch eine Katze im Haus und eig verstehen sich die beiden. Was mach ich?
Vielen Dank im Vorraus

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 11.03.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Liebe Lara,

    der Zahnwechsel ist normalerweise mit 7 Monaten beendet. Die neuen Zähne sollten alle da sein. Das Spielzeug sollte von Ihnen zugeteilt werden und nicht in der Wohnung herumliegen. Bei dem was Sie schildern, kann ich mir kaum vorstellen, daß Sie Langeweile hat. Sie ist eher schon überbeschäftigt. Beobachten Sie Ihren Hund und sobald er anfängt etwas anzuknabbern, geben Sie ihm zum Tausch Kauartikel für Hunde oder z.B. einen Kong gefüllt mit Futter. Vielleicht will Sie Ihre Aufmerksamkeit damit erreichen, indem sie alles anknabbert, den meistens reagiert man dann heftig und alles dreht sich um den Hund. In dem Fall, muss es ignoriert werden, ich kann es aber nur ignorieren, wenn es für Hund und Mensch ungefährlich bzw. zumutbar ist. Wenn Sie die Beine des Wohnzimmertisches anknabbert, muss ich natürlich eingreifen.

    Als erste Maßnahme würde ich sie - wenn ich sie nicht beaufsichtigen kann - eingrenzen, z.B. mit Absperrgitter oder Hundebox. Zur Beschäftigung Kong oder Kauartikel rein.

    Beim Urinieren müssen Sie den Hund auf frischer Tat ertappen schimpfen und raus bringen an die Stelle, wo er machen darf und dann loben. Hier ist die Frage, wann macht er da? Jeden Tag oder nur wenn die Katze im Haus ist etc.

    Treppensteigen entweder mit klaren NEIN verbieten - falls der Hund das Signal schon kennt und gut beherrscht oder auch hier Absperrgitter.

    Viele Grüsse

    Kerstin Gebhardt
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wie kann man den Jagdtrieb eines Hundes umlenken?

Hallo,
wir haben einen Jack Russel Rüden kastriert 3 Jahre.

... mehr

Was tun bei Bellen?

Mein Hund bellt im Garten jeden und alles was sich außerhalb des

... mehr

Hündin bellt ständig drinnen, was tun?

Hallo,
seit 3 Wochen lebt eine ca. 1 jährige Hündin aus dem

... mehr

Sind Mini Bull Terrier in NRW erlaubt?

Hallo,
wir würden uns gerne einen Mini Bull Terrier Welpen

... mehr